Artenreiche Feuchtwiese - Naturführung zur Schweizerwiese (Bad Vöslau)

Feuchtwiesen-Prachtnelke auf der Schweizerwiese in voller Blüte © I. Drozdowski
Breitstirnige Plumpschrecke © Alexander Panrok
Start der Wiederherstellungsmaßnahmen © I. Drozdowski
Wiederherstellungsmaßnahmen mit Freiwilligen © I. Drozdowski

Die Schweizerwiese ist eine der letzten Feuchtwiesen der Region mit herausragenden Raritäten wie der Feuchtwiesen-Prachtnelke und der Breitstirnigen Plumpschrecke. Sie wurde 20 Jahre nicht mehr bewirtschaftet und war leider stark verbuscht. Die Stadtgemeinde Bad Vöslau hat sie angekauft, um sie zu retten. Überzeuge Dich selbst vom großartigen Fortschritt des im Jahr 2020 gestarteten Wiederherstellungsprojekts und entdecke mit unseren Biolog*innen zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen, sowie ihre Anpassungen an diesen besonderen Lebensraum.

Dauer: ca. 2,5 Stunden
Kosten: Eintritt frei
Bitte mitbringen: feste Schuhe

Treffpunkt: nordwestliches Ende Schilfweg (Bad Vöslau), bitte am Treffpunkt des Mindestabstand von 1 Meter einhalten (ausgenommen Personen im gemeinsamen Haushalt)

Bei Schlechtwetter kann die Führung kurzfristig abgesagt werden. Bitte informiere Dich im Zweifelsfall eine Stunde vor Beginn unter 0650/65 19 783.

Anmeldung: Die Teilnahme ist nur nach Voranmeldung unter Angabe der Namen der Teilnehmenden unter Enable JavaScript to view protected content. möglich. Bei Überbuchung entscheidet die Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen.

Corona-Prävention: Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen gesetzliche Corona-Regeln für Veranstaltungen ohne fixe Sitzplätze im Freien.

Stand 15.06.2021:

  • Die Teilnahme ist nur nach Vorweisen eines aktuellen offiziell gültigen 3 G-Nachweises am Treffpunkt möglich (geimpft, getestet, genesen). (anerkannter Selbsttest nicht älter als 24h oder Antigentext nicht älter als 48h oder PCR-Test nicht älter als 72h) oder eine Impfbescheinigung (Erstimpfung vor mind. 22 Tagen) oder eine Bescheinigung über eine überstandene Corona-Infektion im letzten halben Jahr (Absonderungsbescheid der BH)
  • Für alle Teilnehmer*innen müssen Name und Kontakt an den LPV bekannt gegeben werden. (Registrierpflicht)
  • Die Gruppengröße ist auf maximal 18 Teilnehmer*innen zuzüglich 2-3 Exkursionsleiter*innen beschränkt. Die Veranstaltung muss daher im Vorfeld vom LPV an die lokale Gesundheitsbehörde angezeigt werden (ab 17 Personen). 
  • Einhaltung des 1 Meter Mindestabstandes
  • im Freien entfällt die Maskenpflicht (außer bei Unterschreiten des Mindestabstandes auf Grund örtlicher Gegebenheiten, daher bitte eine Maske mitbringen)

Bei Symptomen wie Störung des Geruchs- und/oder Geschmacksinns, Husten, Fieber, Halsschmerzen nimm bitte nicht an der Exkursion teil und informiere uns, dass Du nicht kommst.

Die Führung findet in Kooperation von Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken und Stadtgemeinde Bad Vöslau mit finanzieller Unterstützung der Naturschutzstiftung Blühendes Österreich über den Naturschutzpreis Die Brennnessel statt.

Übersicht:

Info/Anmelden Übersicht