Pflege Harzberg-Steinbruch mit Pfadfinder*innen-Gruppen Bad Vöslau und Gainfarn

Pfadfinder*innen aus Bad Vöslau und Gainfarn bei der Pflege im Harzberg-Steinbruch © LPV
Unsere Biolog*innen erklären die Besonderheiten des Steinbruchs © Lucky
Blick in den Harzberg-Steinbruch von oben © Joe
Aushacken von unerwünschten Büschen mit dem Krampen © Joe
Auch die Scheren kamen häufig zum Einsatz © Lucky
Eifriger Einsatz der Pfadfinder*innen © Lucky
Teamarbeit © Joe
Durch Ringeln werden unerwünschte Bäume zum Absterben gebracht © Joe
Teamarbeit beim Abransport des Pflanzenmaterials  © Joe
Zeit für Pause © Joe

Die Pfadfinder*innen der Gruppen Bad Vöslau und Gainfarn verbrachten einen Vormittag im großen Vöslauer Steinbruch, um sich für den Naturschutz zu engagieren. Bevor es an die eigentliche Arbeit ging, zeigten unsere Biolog*innen Irene und Manuel den über 30 Kindern und Erwachsenen die Besonderheiten des Harzberg-Steinbruchs. Uhu, Kolkrabe, Smaragdeidechse, Mauereidechse, Sägeschrecke und Gottesanbeterin sind nur ein paar der vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten, die hier vorkommen. Im Steinbruch wurden in den letzten Jahren auch 650 Schmetterlingsarten nachgewiesen!

Danach ging es für die Pfadfinder*innen an die Arbeit. Die Aufgaben waren vielfältig: Lebensraum für Smaragdeidechsen schaffen, Bäume ringeln oder Gestrüpp schneiden – es gab viel zu tun und zu entdecken! Am Ende des Vormittages waren die Gruppen sehr stolz auf ihre Leistung und freuten sich schon darauf im nächsten Jahr wieder mit uns gemeinsam eine Aktion für die Natur vor ihrer Haustür durchzuführen.

Die Pflege des Harzberg-Steinbruchs in Bad Vöslau wird von der Stadtgemeinde Bad Vöslau und der Naturschutzstiftung Blühendes Österreich über das FLORA-Programm finanziell unterstützt.