Trockenrasenpflege Enzesfeld - Naturdenkmal Kuhschellenwiese

Eine Hälfte der Fläche wurde streifenförmig mit dem Balkenmäher gemäht. © LPV
Die freiwilligen Helfer*innen bei der Trockenrasenpflege im Naturdenkmal Kuhschellenwiese. © LPV
Zurückdrängen der Hecke. © LPV
Die streifenförmige Mahd ist hier anhand der Absperrbänder gut erkennbar. © LPV

Das Naturdenkmal Kuhschellenwiese - gelegen in Enzesfeld, aber im Grundeigentum der Gemeinde Matzendorf-Hölles - ist eine kleine, wunderschöne Trockenrasen-Kuppe in der Ackerlandschaft. Der (Halb)Trockenrasen ist durch menschliche Nutzung (mit großer Wahrscheinlichkeit Beweidung) entstanden und muss daher auch weiterhin gepflegt werden, da sonst Verbrachung bzw. Verwaldung und somit der Verlust der besonderen Trockenrasen-Arten drohen.

Beim heutigen Pflegetermin mähten wir mit einer Gruppe von sieben Freiwilligen streifenförmig die Hälfte der Fläche mit dem Balkenmäher. Wir rechten das Schnittgut zusammen und bereiten es für den Abtransport durch die Gemeinde Matzendorf-Hölles vor. Außerdem drängten wir eine Hecke weiter zurück und hackten zahlreiche Waldreben aus, welche über (Halb)Trockenrasen und Hecke wuchsen.

Der Pflegeeinsatz fand in Kooperation von Landschaftspflegeverein Thermenlinie, Gemeinde Matzendorf-Hölles (Grundeigentümer) und Niederösterreichischem Schutzgebietsnetzwerk statt und wird von der Naturschutzstiftung Blühendes Österreich über das FLORA-Programm finanziell unterstützt.