Trockenrasenpflege Enzesfeld - Naturdenkmal Kuhschellenwiese

Die Gruppe der HelferInnen bei der Begrüßung.
Die verstärkte Gruppe der HelferInnen.
Die Ligusterhecke wird zurückgedrängt.
Die Ligusterhecke wird zurückgedrängt.
Streifenmahd mit dem Balkenmäher
Das Schnittgut muss zusammengerecht und von der Fläche entfernt werden.
Waldreben aushacken
Im Team geht die Arbeit rasch voran.
Zurückgewonnener Streifen nach Schneiden und Aushacken der Liguster.
Streifenmahd - jeweils ca. die Hälfte bleibt jedes Jahr stehen - zur Schonung von Insekten.

Ein bisschen hatten wir vorher gezittert, aber das Wetter ließ uns für unseren Pflegetermin im Trockenrasen-Kleinod Kuhschellenwiese - gelegen in Enzesfeld, aber im Grundeigentum der Gemeinde Matzendorf-Hölles - zum Glück nicht im Stich.

Wir freuten uns über die Begrüßung von Vizebürgermeister Leopold Schagl und die Teilnahme des Obmanns des Verschönerungsvereins Matzendorf-Hölles Leopold Riegler sowie von Ernst Schagl aus dem Kreis der Pecher. Nach und nach stießen weitere Helferinnen und Helfer zu unserer Gruppe dazu, sodass wir schließlich nicht nur die Hälfte der Fläche mit dem Balkenmäher mähen und das Schnittgut zusammenrechen konnten, sondern auch eine Ligusterhecke zurückdrängen konnten und eine Böschung von vielen Waldreben befreien konnten.

Nach getaner Arbeit gab es noch eine Stärkung mit selbstgemachter Kürbissuppe, Kaffee und Tee.

Die Pflegearbeiten werden von der Naturschutzstiftung Blühendes Österreich unterstützt.