Pflegetermin Harzbergsteinbruch, Schweizerwiese - Goldrutenbekämpfung

Gruppenfoto der Freiwilligen des Landschafts-Pflegevereines.
Freiwillige mit kanadischer Goldrute.
Freiwillige bei der Landschaftspflege
Freiwillige mit Gartenhacke.

Unter dem Motto „Wir verhindern das Aussamen der Goldrute“ machten sich vier motivierte Freiwillige trotz hohen Temperaturen mit Gartenhacken und Müllsäcken auf nach Bad Vöslau, um Goldruten auszuhacken, bevor sie auf der Fläche ihre Samen verteilen.

Die aus Nordamerika stammenden Goldruten (Solidago gigantea und Solidago canadensis) sind invasive Pflanzenarten. Mit ihren auffälligen gelben Blüten sind sie aus zahlreichen Hausgärten bekannt. In der freien Natur verdrängen sie viele heimische Pflanzen- und in Folge auch Tierarten. Würden die Blütenstände nicht rechtzeitig entfernt werden und die Goldruten zum Aussamen kommen, könnten sie rasch Reinbestände auf biologisch wertvollen Flächen bilden- das wollen unsere Freiwilligen heute verhindern!

Erste Station des Tages war der Harzberg-Steinbruch in Bad Vöslau. Der Harzberg-Steinbruch stellt durch sein Mosaik aus Felswänden, Schutthalden, Trockenrasen und Gebüschgruppen einen wichtigen Lebensraum für Uhu, Kolkrabe, Smaragdeidechse, Mauereidechse, Sägeschrecke, Gottesanbeterin und viele andere seltene Tier- und Pflanzenarten dar. In den letzten Jahren wurden hier 650 Schmetterlingsarten nachgewiesen.

Zweite Station war die ebenfalls in Bad Vöslau liegende Schweizerwiese. Sie ist eine der letzten Feuchtwiesen einer ehemals großen Feuchtwiesenlandschaft am Übergang der Thermenlinie zum Wiener Becken. Man findet dort Raritäten wie die Feuchtwiesen-Prachtnelke und die Breitstirnigen Plumpschrecke. Nach den umfangreichen Wiederherstellungsmaßnahmen, zeigt sie sich mittlerweile in voller Blüte. Die Entfernung der Goldrute ist besonders auf den von den Wiederherstellungsmaßnahmen offenen Bodenstellen wichtig, da die Goldrute dort ideale Keimbedingungen vorfinden würde.

Mit unserem tatkräftigen Einsatz konnten wir einen wichtigen Beitrag zum Erhalt wertvollen Lebensräume an der Thermenlinie leisten. Harzbergsteinbruch und Schweizerwiese sind wichtige Flächen in der Netzwerk Natur Region - unseres Netzwerks an Menschen für ein Netzwerk an Naturflächen - an der sich bereits 22 Gemeinden und zahlreiche Vereine, Schulen, Landwirt*innen und Unternehmen der Region Thermenlinie-Wiener Becken beteiligen.