17Mai
Die Schüler*innen der 3b der IMS Leobersdorf bei der Hang-Trockenrasenführung. © LPV/M. Steiner
Mit Becherlupen begaben sich die Schüler*innen auf die Suche nach Insekten und Spinnen. © LPV/M. Steiner
Becherlupensuche am Hang-Trockenrasen in Leobersdorf. © LPV/M. Steiner
Mit den Becherlupen konnten die Tiere näher betrachtet werden. © LPV/M. Steiner
Lustige Spiele sorgten für Spaß und Bewegung. © LPV/M. Steiner
Zum Schluss durften die Schüler*innen unserem Naturpädagogen ein Zeugnis ausstellen.

Führung Hang-Trockenrasen IMS Leobersdorf

Nach ihrer tollen Mithilfe bei der Pflege des Hangtrockenrasens in Leobersdorf im Oktober durften die Schüler*innen der 3b der IMS Leobersdorf heute den Erfolg ihrer Arbeit im Rahmen einer Natur-Exkursion erforschen. Gemeinsam mit unserem Naturpädagogen Manuel tauchten sie ein in die spa...
Weiterlesen
17Mai
Becherlupensuche. © LPV/J. Fischer
Die Schüler*innen der 1b der VS Schwarzau am Steinfeld bei der Trockenrasenführung. © LPV/J. Fischer
Die Schüler*innen der 1a der VS Schwarzau am Steinfeld bei der Trockenrasenführung. © LPV/F. Hohn
Auch einige Spinnen schafften es in die Becherlupen. © LPV/F. Hohn
Auch einige Spinnen schafften es in die Becherlupen. © LPV/F. Hohn
Lustige Spiele sorgten für Spaß und Bewegung. © LPV/J. Fischer
Die ersten Funde ließen nicht lange auf sich warten: Wildbienen, Heuschrecken und Schmetterlinge wurden von den Kinder entdeckt und konnten mit den Becherlupen näher betrachtet werden. © LPV/J. Fischer
Die Schüler*innen waren sichtliche stolz auf ihre Erfolge - hier wurde ein Schmetterling eingefangen. © LPV/F. Hohn

My Nature - Trockenrasenführung VS Schwarzau am Steinfeld

Heute durften die Schüler*innen der 1a und 1b der VS Schwarzau am Steinfeld die wertvollen Trockenrasen an der Schwarza in ihrer Gemeinde erforschen. Im Rahmen einer Natur-Exkursion begaben sich die Kinder gemeinsam mit unseren Naturpädagog*innen Felix und Jenny in die Welt der seltenen Tiere und Pflanzen. Sie erfuhren dabei nicht nur mehr über den Lebensraum Trockenrasen, seine Entstehung und die Anpassungen seiner Bewohner, son...
Weiterlesen
17Mai
Hauhechel-Bläuling. © Peter Stöckl
Gemeinsam mit unseren Biolog*innen entdeckten die rund 20 Teilnehmer*innen im Rahmen der zweistündigen Führung zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen. © Peter Stöckl
Wiener Nachtpfauenauge. © Peter Stöckl
Schäferin Christa Veits erzählte mehr zur Beweidung mit ihren Schafen. Neben der regelmäßigen Entbuschung ist die Beweidung für die Erhaltung der wertvollen Flächen von großer Bedeutung! © Peter Stöckl
Wolfsmilchschwärmer. © Peter Stöckl
Trockenrasen sind uralte Lebensräume. Früher wurden sie von Mammuts offen gehalten. © Peter Stöckl
Brand-Knabenkraut. © Peter Stöckl
Feldhasen auf der Gießhübler Heide. © Peter Stöckl

Blütenreiche Steppe - Naturführung auf der Gießhübler Heide

Nach dem tollen Pflege-Einsatz im März begaben wir uns heute auf eine spannende Entdeckungsreise zu den Naturbesonderheiten auf der Gießhübler Heide. Die Gießhübler Heide ist eine sehr wertvolle ehemalige Hutweidefläche, die seit den 1990er-Jahren wieder beweidet wird. Auf den Trockenrasen gibt es Raritäten wie Zwerg-Schwertlilie, Große Kuhschelle, Christusaugen-Alant und Österreich-Lein. Davon lebe...
Weiterlesen
16Mai
Die Schüler*innen der 1b der VS Pfarrplatz bei der Trockenrasenführung im Kurpark. © LPV/F. Hohn
Bei der Führung entdecken die Schüler*innen die Tiere und Pflanzen ihrer Gemeinde. © LPV/F. Hohn
Ausgerüstet mit Becherlupen begeben sich die Kinder selbst auf die Suche nach Insekten und Spinnen. © LPV/F. Hohn
Erste Funde ließen nicht lange auf sich warten... © LPV/F. Hohn
...und begeisterten auch die Klassenkollegen. © LPV/F. Hohn
Marienkäfer. © LPV/F. Hohn
Tausendfüßer. © LPV/F. Hohn

My Nature - Trockenrasenführung VS Pfarrplatz

Heute durften die Schüler*innen der 1b der VS Pfarrplatz aus Baden die wertvollen Trockenrasen im Kurpark erforschen. Im Rahmen einer Natur-Exkursion begaben sich die Kinder gemeinsam mit unserem Naturpädagogen Felix in die Welt der seltenen Tiere und Pflanzen. Sie erfuhren dabei nicht nur mehr über den Lebensraum Trockenrasen, seine Entstehung und die Anpassungen seiner Bewohner, sondern begaben sich mit Becherlupen selbst auf d...
Weiterlesen
16Mai
Mit den Becherlupen begaben sich die Kinder selbst auf die Suche nach Insekten und Spinnen. © LPV/J. Fischer
Die Schüler*innen der 2. Klasse der VS Schwarzau bei der Trockenrasenführung. © LPV/J. Fischer
Brand-Knabenkraut - eine heimische Orchidee. © LPV/J. Fischer
Brand-Knabenkraut - eine heimische Orchidee. © LPV/J. Fischer
Mit den Becherlupen begaben sich die Kinder selbst auf die Suche nach Insekten und Spinnen. © LPV/J. Fischer
Lustige Spiele sorgten für Spaß und Bewegung. © LPV/J. Fischer
© LPV/J. Fischer
Erste Funde ließen nicht lange auf sich warten. © LPV/J. Fischer

My Nature - Trockenrasenführung VS Schwarzau am Steinfeld

Heute durften die Schüler*innen der 2. Klasse der VS Schwarzau am Steinfeld die wertvollen Trockenrasen an der Schwarza in ihrer Gemeinde erforschen. Im Rahmen einer Natur-Exkursion begaben sich die Kinder gemeinsam mit unserer Naturpädagogin Jenny in die Welt der seltenen Tiere und Pflanzen. Sie erfuhren dabei nicht nur mehr über den Lebensraum Trockenrasen, seine Entstehung und die Anpassungen seiner Bewohner, sondern begaben s...
Weiterlesen
14Mai
v.l.n.r. Katharina Weber (LPV-Infostand Betreuung), Bürgermeisterin Andrea Kö und Umweltgemeinderätin Agnes Wühr mit einem Wiener Nachtpfauenauge. © LPV/S. Girsch
Infostand des LPV beim Tag der offenen Gartentür im Begrischpark. © LPV/S. Girsch
Gute und schlechte Wildbienen-Nisthilfen. © LPV/S. Girsch
Mit dem Infostand informierten wir die Besucher*innen zu den Themen Wildbienen und invasive Neobiota. © LPV/S. Girsch
Wiener Nachtpfauenauge. © LPV/S. Girsch
Wiener Nachtpfauenauge. © LPV/S. Girsch
Das Team vom Begrischgarten, Bürgermeisterin Andrea Kö, Vizebürgermeister Christian Apl und Umweltgemeinderätin Agnes Wühr sowie das Team vom Landschaftspflegeverein freuten sich über die zahlreichen Besucher*innen. © LPV/S. Girsch

Infostand - Tag der offenen Gartentür im Begrischpark

Auf Einladung vom Gemeinschaftsgarten Begrischgarten waren wir heute mit einem Infostand beim Tag der offenen Gartentür vertreten. Das Team vom Begrischgarten stellte Pflanzen für die Tauschbörse und kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt bereit. Dazu informierte wir  die Besucher*innen über seltene Insekten, Wildbienen und invasive Neobiota und welche Maßnahmen man im Naturgarten setzen kann, um die biologische Vielfalt zu fördern. ...
Weiterlesen
13Mai
Die Schüler*innen der 4b der MS Winzendorf bei der Trockenrasenführung. © LPV/J. Fischer
Die Schüler*innen der 4a der MS Winzendorf bei der Trockenrasenführung. © LPV/F. Hohn
Zebraschnecke. © LPV/J. Fischer
Teufelskralle. © LPV/J. Fischer
Die Schüler*innen bei der Becherlupensuche am Blosenberg. © LPV/J. Fischer
Die Schüler*innen bei der Becherlupensuche am Blosenberg. © LPV/J. Fischer
Auch einige Schmetterlinge schafften es in die Becherlupen. © LPV/J. Fischer
Den Schüler*innen machte die Becherlupensuche großen Spaß.  © LPV/J. Fischer

My Nature - Trockenrasenführung MS Winzendorf

Dem regnerischen Wetter trotzten heute die Schüler*innen der 4a und 4b der Mittelschule Winzendorf. Nach ihrer tollen Mithilfe bei der Trockenrasenpflege im März konnten die sie heute im Rahmen einer Natur-Exkursion den Erfolg ihrer Arbeit auf den Trockenrasen am Blosenberg bewundern. Gemeinsam mit unseren...
Weiterlesen
12Mai
Kurzfühlerschrecke. © LPV/Hohn
Die Schüler*innen der 1a der MS Winzendorf bei der Trockenrasenführung. © LPV/Hohn
Die Schüler*innen der 1b der MS Winzendorf bei der Trockenrasenführung. © LPV/Fischer
Becherlupensuche am Blosenberg - hier wurde eine Ritterwanze gefunden. © LPV/Fischer
Becherlupensuche am Blosenberg - hier wurde eine Krabbenspinne gefunden. © LPV/Hohn
Becherlupensuche am Blosenberg. © LPV/Fischer
Smaragdeidechse. © LPV/Fischer
Becherlupensuche am Blosenberg. © LPV/Fischer

My Nature - Trockenrasenführung MS Winzendorf

Nach ihrer tollen Mithilfe bei der Trockenrasenpflege im März konnten die Schüler*innen der 1a und 1b der Mittelschule Winzendorf heute im Rahmen einer Natur-Exkursion den Erfolg ihrer Arbeit auf den Trockenrasen am Blosenberg bewundern. Gemeinsam mit unseren Naturpädagog*innen Felix und Jenny tauchten...
Weiterlesen
12Mai
Schnell wurden erste Tiere gefunden. © LPV/M. Steiner
Die Pfadfinder*innen aus Leobersdorf erforschen den Hang-Trockenrasen. © LPV/M. Steiner
Die Becherlupensuche machte den Pfadfinder*innen großen Spaß. © LPV/M. Steiner
Zahlreiche Wildbienen, Kurz- und Langfühlerschrecken sowie Käfer schafften es in die Becherlupen. © LPV/M. Steiner
Die Pfadfinder*innen begaben sich mit Becherlupen selbst auf die Suche nach Insekten und Spinnen. © LPV/M. Steiner
Die Pfadfinder*innen begaben sich mit Becherlupen selbst auf die Suche nach Insekten und Spinnen. © LPV/M. Steiner
Zum Schluss durften die Pfadfinder*innen unserem Naturpädagogen ein Zeugnis geben. © LPV/M. Steiner

Führung Hang-Trockenrasen mit Pfadfinder*innen aus Leobersdorf

Nach ihrer tollen Mithilfe bei der Pflege des Hangtrockenrasens in Leobersdorf im Oktober, durften die Pfadfinder*innen aus Leobersdorf heute den Erfolg ihrer Arbeit im Rahmen einer Natur-Exkursion erforschen. Gemeinsam mit unserem Naturpädagogen Manuel tauchten d...
Weiterlesen
11Mai
Becherlupensuche am Blosenberg. © LPV/Hohn
Die Schüler*innen der 3a der MS Winzendorf bei der Trockenrasenführung. © LPV/Hohn
Die Schüler*innen der 3b der MS Winzendorf bei der Trockenrasenführung. © LPV/Fischer
KIM-Spiel: was haben Mammut, Schaf und Hundekot mit dem Trockenrasen zu tun? © LPV/Fischer
Becherlupensuche am Blosenberg. © LPV/Hohn
KIM-Spiel: was haben Mammut, Schaf und Hundekot mit dem Trockenrasen zu tun? © LPV/Fischer
Die Schüler*innen waren sichtlich stolz auf ihre Funde. © LPV/Fischer
Becherlupensuche am Blosenberg. © LPV/Hohn

My Nature - Trockenrasenführung MS Winzendorf

Heute durften die Schüler*innen der 3a und 3b der Mittelschule Winzendorf im Rahmen einer Natur-Exkursion den Erfolg ihrer Arbeit auf den Trockenrasen am Blosenberg bewundern. Gemeinsam mit unseren Naturpädagog*innen Felix und Jenny tauchten die Jugendlichen in die Welt der seltenen Tiere und Pflan...
Weiterlesen
11Mai
Die Kinder des Montessori-Kindergartens bei der Trockenrasenführung am Blosenberg. © LPV/M. Steiner
So groß war die Schlange. © LPV/M. Steiner
Trockenrasenführung in Winzendorf. © LPV/M. Steiner
Becherlupensuche am Blosenberg. © LPV/M. Steiner
Langfühlerschrecke. © LPV/M. Steiner
Rosenkäfer und Galle. © LPV/M. Steiner
Die Kinder hatten viel Spaß bei der Becherlupensuche am Blosenberg.  LPV/M. Steiner
Becherlupensuche am Blosenberg. © LPV/M. Steiner

Trockenrasenführung auf den Blosenberg - Montessori Kindergarten

Heute durften 5 Kinder des Montessori Kindergartens am 7Zwetschkenhof im Rahmen einer spannenden Naturführung die seltenen Tiere und Pflanzen auf dem Blosenberg in Winzendorf erforschen. Zu entdecken gab es eine Ringelnatter, vielgestaltige Gallen (Kinderstuben der Gallwespen) und einige Schmetterlinge sowie Wildbienen. Beim Kamera-Spiel konnten die Kinder ihre Natur-Wahrnehmung schärfen. Mit dabei war auch Josef Camus vom ...
Weiterlesen
11Mai
Die Becherlupensuche machte den Pfadfinder*innen großen Spaß. © Wöhrer
Die Pfadfinder*innen aus Leobersdorf erforschen den Hang-Trockenrasen.  © Wöhrer
Naturpädagoge Manuel erzählt spannende Geschichten zu den Tieren und Pflanzen - hier zum Federgras. © Wöhrer
Federgras - eine besondere Pflanze der Trockenrasen. © Wöhrer
Langfühlerschrecke. © Wöhrer
Die Pfadfinder*innen begaben sich mit Becherlupen selbst auf die Suche nach Insekten und Spinnen. © Wöhrer
Natur-Exkursion zum Hangtrockenrasen in Leobersdorf. © Wöhrer
Im Rahmen der Führung erfuhren die Jugendlichen mehr über den Lebensraum Trockenrasen, seine Entstehung und die Anpassungen seiner Bewohner. © Wöhrer

Führung Hang-Trockenrasen mit Pfadfinder*innen aus Leobersdorf

Nach ihrer tollen Mithilfe bei der Pflege des Hangtrockenrasens in Leobersdorf im Oktober, durften die Pfadfinder*innen aus Leobersdorf heute den Erfolg ihrer Arbeit im Rahmen einer Natur-Exkursion erforschen. Gemeinsam mit unserem Naturpädagogen Manuel tauchten d...
Weiterlesen
10Mai
Die Schüler*innen der 2a der MS Winzendorf bei der Trockenrasenführung. © LPV/Temel
Die Schüler*innen der 2b der MS Winzendorf bei der Trockenrasenführung. © LPV/Fischer
Segelfalter. © LPV/Temel
Die Jugendlichen erfuhren mehr über den Lebensraum Trockenrasen, seine Entstehung und die Anpassungen der seltenen Tiere und Pflanzen.  © LPV/Temel
Becherlupensuche am Blosenberg. © LPV/Fischer
Bei der Exkursion ging es für die Schüler*innen darum, die Natur in ihrer Gemeinde zu erforschen und zu begreifen, wie wertvoll ihre Mithilfe für den Erhalt der Trockenrasen war und ist. © LPV/Fischer
Becherlupensuche am Blosenberg. © LPV/Fischer
Bunt-Flockenblume. © LPV/Fischer

My Nature - Trockenrasenführung MS Winzendorf

Nach ihrer tollen Mithilfe bei der Trockenrasenpflege im März konnten die Schüler*innen der 2a und 2b der Mittelschule Winzendorf heute im Rahmen einer Natur-Exkursion den Erfolg ihrer Arbeit auf den Trockenrasen am Blosenberg bewundern. Gemeinsam mit unseren Naturpädagog*innen Felix und Jenny tauchten...
Weiterlesen
10Mai
Die Schüler*innen der 3b der VS Bad Vöslau bei der Trockenrasenführung. © LPV/Weisz-Emesz
Funde bei der Becherlupensuche. Wildbiene. © LPV/Weisz-Emesz
Eine Äskulapnatter kreuzte unseren Weg. Sie ist harmlos, in unserer Region gibt es keine giftigen Schlangen! © LPV/Weisz-Emesz
KIM-Spiel: Was haben Mammut, Schlange und Hund mit dem Trockenrasen zu tun? © LPV/Weisz-Emesz
KIM-Spiel: Was haben Mammut, Schlange und Hund mit dem Trockenrasen zu tun? © LPV/Weisz-Emesz
Becherlupen. © LPV/Weisz-Emesz

My Nature - Trockenrasenführung VS Bad Vöslau

Heute erforschten 19 Schüler*innen der 3b der VS Bad Vöslau im Rahmen einer Natur-Exkursion die wertvollen Trockenrasen unterhalb der Helenenhöhe in Bad Vöslau. Gemeinsam mit unserer Naturpädagog*in Elke tauchten die Kinder in die Welt der seltenen Tiere und Pflanzen ein. Sie erfuhren dabei nicht nur mehr über den Lebensraum Trockenrasen, seine Entstehung und die Anpassungen seiner Bewohner, sondern begaben sich mit Becherlupen s...
Weiterlesen
09Mai
Die Schüler*innen der VS Gainfarn entdecken die Trockenrasen hinter ihrer Schule. © LPV/Frauendienst
Die Schüler*innen der VS Gainfarn entdecken die Trockenrasen hinter ihrer Schule. © LPV/Frauendienst
Das Trockenrasen-Quadrat - wie viele Pflanzenarten findet man auf einem Quadratmeter? © LPV/Frauendienst

My Nature - Trockenrasenführung VS Gainfarn

Nach ihrer tollen Mithilfe bei der Trockenrasenpflege im Herbst 2021 konnten die Schüler*innen der 3b der VS Gainfarn heute im Rahmen einer Natur-Exkursion den Erfolg ihrer Arbeit auf den Trockenrasen hinter ihrer Schule bewundern.
Weiterlesen

09Mai
Die Becherlupensuche machten den Schüler*innen großen Spaß. © LPV/Hohn
Die Schüler*innen der 3. Klasse der VS Winzendorf bei der Trockenrasenführung. © LPV/Hohn
Die Schüler*innen der 4. Klasse der VS Winzendorf bei der Trockenrasenführung. © LPV/Fischer
Becherlupensuche. © LPV/Hohn
Bei der Exkursion ging es für die 36 Kinder darum, die Natur in ihrer Gemeinde zu erforschen und zu begreifen, wie wertvoll ihre Mithilfe für den Erhalt der Trockenrasen war und ist. © LPV/Hohn
Ausgerüstet mit Becherlupen machten sich die Schüler*innen selbst auf die Suche nach Insekten und Spinnen. © LPV/Hohn
Erste Becherlupen-Funde. © LPV/Hohn
Brand-Knabenkraut. © LPV/Fischer

My Nature - Trockenrasenführung VS Winzendorf

Nach ihrer tollen Mithilfe bei der Trockenrasenpflege im März konnten die Schüler*innen der 3. und 4. Klasse der Volksschule Winzendorf heute im Rahmen einer Natur-Exkursion den Erfolg ihrer Arbeit auf den Trockenrasen am Blosenberg bewundern. Gemeinsam mit unseren Naturpädagog*innen Felix und Jenny ta...
Weiterlesen
08Mai
LPV-Infostand beim Lamasté Pflanzentauschmarkt in Pfaffstätten. © LPV/Steiner
Mit zahlreichen Gesprächen, Infoflyern, Plakaten und reichlich Anschauungsmaterial informierten wir die Besucher*innen über unsere Arbeit in der Netzwerk Natur Region Thermenlinie-Wiener Becken. © LPV/Steiner
Mit zahlreichen Gesprächen, Infoflyern, Plakaten und reichlich Anschauungsmaterial informierten wir die Besucher*innen über unsere Arbeit in der Netzwerk Natur Region Thermenlinie-Wiener Becken. © LPV/Steiner
LPV-Infostand beim Lamasté Pflanzentauschmarkt in Pfaffstätten. © LPV/Steiner
LPV-Infostand beim Lamasté Pflanzentauschmarkt in Pfaffstätten. © LPV/Steiner
Ein besonderer Fokus lag auf den Wildbienen und die Vermittlung was jede/r im eigenen Garten tun kann um sie zu fördern. © LPV/Steiner
LPV-Infostand beim Lamasté Pflanzentauschmarkt in Pfaffstätten. © LPV/Steiner
Pflanzentauschmarkt bei Markus Kernbichler (Lamasté) in Pfaffstätten. © LPV/Steiner

Infostand beim Lamasté Pflanzentauschmarkt

Auf Einladung von Markus Kernbichler von Lamasté waren wir auch heuer wieder bei seinem Pflanzentauschmarkt in Pfaffstätten mit einem Infostand vertreten. Mit zahlreichen Gesprächen, Infoflyern, Plakaten und reichlich Anschauungsmaterial informierten wir die Besucher*innen über unsere Arbeit in der Netzwerk Natur Region Thermenlinie-Wiener Becken. Ein besonderer Fokus lag dabei auf den Wi...
Weiterlesen
06Mai
Steckbrief der Zypressen-Wolfsmilch. © LPV/Fischer
Nach der gestrigen Trockenrasenführung beschäftigten sich die Schüler*innen der 3. und 4. Klasse der VS Schwarzau am Steinfeld heute im Klassenzimmer noch einmal ausführlich mit dem Thema Trockenrasen. © LPV/Fischer
Entdecker-Geschichten. © LPV/Fischer
Die Schüler*innen der 3. Klasse mit ihren Werken. © LPV/Fischer
Auch Entdecker-Geschichten wurden geschrieben. © LPV/Fischer
Team "Spiel erfinden". © LPV/Hohn
Team "Spiel erfinden". © LPV/Hohn
Die Schüler*innen waren mit vollem Eifer beim Trockenrasenworkshop mit dabei. © LPV/Hohn

My Nature - Trockenrasenworkshop VS Schwarzau am Steinfeld

Nach der gestrigen Trockenrasenführung beschäftigten sich die Schüler*innen der 3. und 4. Klasse der VS Schwarzau am Steinfeld heute im Klassenzimmer noch einmal ausführlich mit dem Thema Trockenrasen. Betreut wurden sie dabei von Felix und Jenny, unseren erfahrenen Naturpädagog*innen.
Weiterlesen

05Mai
Die Schüler*innen der 2a der NMS Jochbergengasse. © LPV/Haselmair

My Nature Floridsdorf - Trockenrasenführung Alte Schanzen

Nachdem sie im Herbst mitgeholfen haben die wertvollen Trockenrasen bei den Alten Schanzen zu pflegen, erforschten die Schüler*innen der 2a der NMS Jochbergengasse heute im Rahmen des Projekts „My Nature Floridsdorf“ dieselben Flächen im Rahmen einer Naturführung. Gemeinsam mit Naturpädagogin Alex begaben sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise. Bei der Führung ging es für die 14 Schüler*innen darum, die T...
Weiterlesen
05Mai
Die Schüler*innen waren sichtlich stolz auf ihre Funde. © LPV/Fischer
Die Schüler*innen der 3. Klasse der VS Schwarzau bei der Trockenrasenführung. © LPV/Hohn
Die Schüler*innen der 4. Klasse der VS Schwarzau bei der Trockenrasenführung. © Katrin Höfler
Gemeinsam mit unseren Naturpädagog*innen Felix und Jenny tauchten die Kinder ein in die Welt der seltenen Tiere und Pflanzen. © Katrin Höfler
Schnirkelschnecke. © LPV/Hohn
Laufspiel. © LPV/Fischer
Becherlupensuche. © LPV/Hohn
Gottesanteterinnen-Spiel. © LPV/Hohn

My Nature - Trockenrasenführung VS Schwarzau am Steinfeld

Die Schüler*innen der 3. und 4. Klasse der VS Schwarzau am Steinfeld erforschten heute im Rahmen einer Natur-Exkursion die wertvollen Trockenrasen an der Schwarza in ihrer Gemeinde. Gemeinsam mit unseren Naturpädagog*innen Felix und Jenny tauchten die Kinder ein in die Welt der seltenen Tiere und Pflanzen. Sie erfuhren dabei nicht nur mehr über den Lebensraum Trockenrasen, seine Entstehung und die Anpassungen seiner Bewohner, sondern begaben sich mit Becherlupen selbst auf die Suche nach Inse...
Weiterlesen
04Mai
Urkundenverleihung - VS Winzendorf, 3. Klasse. © LPV/Fischer
Urkundenverleihung - VS Winzendorf, 4. Klasse. © LPV/Fischer
Urkundenverleihung - MS Winzendorf, 1a und 1b. © LPV/Fischer
Urkundenverleihung - MS Winzendorf, 2a. © LPV/Fischer
Urkundenverleihung - MS Winzendorf, 2b. © LPV/Fischer
Urkundenverleihung - MS Winzendorf, 3a. © LPV/Fischer
Urkundenverleihung - MS Winzendorf, 3b. © LPV/Fischer
Urkundenverleihung - MS Winzendorf, 4a. © LPV/Fischer

Urkundenverleihung für fleißige Trockenrasenpfleger*innen in Winzendorf

Eine schöne Überraschung gab es am Mittwoch für all jene Kinder, die im März bei der Trockenrasenpflege am Blosenberg in Winzendorf beteiligt waren. Ihnen wurde gemeinsam von Landschaftspflegeverein, Bürgermeisterin Ernestine Kostak, Amtsleiter Hans-Peter Sammer und Direktorin Monika Wachlhofer eine Urkunde verliehen. Die Kinder der VS Winzendorf (3. und 4. Klasse)...
Weiterlesen
03Mai
Die Schüler*innen der 1a der VS Gainfarn bei der Trockenrasenführung. © LPV/Lintner
Becherlupen.© LPV/Lintner
Schüler*innen bei der Becherlupensuche. © LPV/Lintner
Naturpädagogin Melanie erzählt den Schüler*innen Spannendes zu den gefundenen Tieren. © LPV/Lintner
Schüler*innen bei der Becherlupensuche. © LPV/Lintner
Schüler*innen bei der Becherlupensuche. © LPV/Lintner
Naturpädagogin Melanie erzählt den Schüler*innen Spannendes zu den gefundenen Tieren. © LPV/Lintner
Schüler*innen bei der Becherlupensuche. © LPV/Lintner

My Nature - Trockenrasenführung VS Gainfarn

Nach ihrer tollen Mithilfe bei der Trockenrasenpflege im Herbst 2021 konnten die Schüler*innen der 1a der VS Gainfarn heute im Rahmen einer Natur-Exkursion den Erfolg ihrer Arbeit auf den Trockenrasen hinter ihrer Schule bewundern.
Weiterlesen

30Apr
LPV-Infostand. Bürgermeister Andreas Babler (2. v. l) und Stadtrat Franz Muttenthaler (4. v. l.) schauten persönlich vorbei. © LPV/Fischer
Für die Kinder gab es ein lustiges Bastelprogramm. © LPV/Fischer
LPV-Infostand beim Umwelt und Gartentag in Traiskirchen. © LPV/Fischer
LPV-Infostand beim Umwelt und Gartentag in Traiskirchen. © LPV/Fischer
LPV-Infostand beim Umwelt und Gartentag in Traiskirchen. © LPV/Fischer

Infostand beim Umwelt und Gartentag in Traiskirchen

Heute waren wir beim Umwelt und Gartentag im Stadtpark Traiskirchen mit einem Infostand vertreten. Mit zahlreichen Gesprächen, Infoflyern, Plakaten und reichlich Anschauungsmaterial informierten wir die Besucher*innen über unsere Arbeit in der Netzwerk Natur Region Thermenlinie-Wiener Becken. Ein besonderer Fokus lag dabei auf den Wildbienen und die Vermittlung was jede/r im eigenen Garten tun kann um sie zu fördern.
Weiterlesen

22Apr
Die Teilnehmer*innen der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik (HAUP) an der Exkursion am Symposion in Lindabrunn. © LPV/Fischer
Dem Regen trotzend erhielten die Studierenden Einblicke in die Problematiken, die bei der Erholungsnutzung für Schutzgebiete entstehen können und die Durchführung von Bewusstseinsbildung bei unterschiedlichen Besucher*innen-Gruppen. © LPV/Fischer

Exkursion mit HAUP in Lindabrunn

Dem Regen trotzend fand heute im Rahmen einer Übung der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik (HAUP) – geleitet von Vizerektorin Elisabeth Hainfellner  - eine Trockenrasenführung am Symposion in Enzesfeld-Lindabrunn statt.
Weiterlesen

19Apr
Die Teilnehmer*innen beim Gemeindegipfeltreffen 2022 zum Thema "Invasive Neobiota" in Pfaffstätten. © LPV/Mrkvicka
Gastgeber des diesjährigen Netzwerk Natur Region-Gemeindegipfels LAbg. und Bürgermeister von Pfaffstätten Christoph Kainz und LPV-Obfrau Irene Drozdowski vor der Netzwerk Natur Region-Tafel. © LPV/Fischer
Neobiota-Experte Alexander Mrkvicka brachte den teilnehmenden Bürgermeistern, Vizebürgermeistern, Umweltgemeinderät*innen und Gemeindevertreter*innen das Thema näher und stellte die wichtigsten invasiven Neobiota für unsere Region vor. © LPV/Fischer
Neobiota-Experte Alexander Mrkvicka brachte den teilnehmenden Bürgermeistern, Vizebürgermeistern, Umweltgemeinderät*innen und Gemeindevertreter*innen das Thema näher und stellte die wichtigsten invasiven Neobiota für unsere Region vor. © LPV/Fischer
Neobiota-Experte Alexander Mrkvicka brachte den teilnehmenden Bürgermeistern, Vizebürgermeistern, Umweltgemeinderät*innen und Gemeindevertreter*innen das Thema näher und stellte die wichtigsten invasiven Neobiota für unsere Region vor. © LPV/Fischer
LPV-Obfrau Irene Drozdowski betonte die Wichtigkeit der Erhaltung der biologischen Vielfalt als Lebensgrundlage für uns alle. © LPV/Mrkvicka
LPV-Obfrau Irene Drozdowski betont die Wichtigkeit der Erhaltung der biologischen Vielfalt als Lebensgrundlage für uns alle. © LPV/Mrkvicka
Während der Vorträge wurden fleißig Notizen gemacht. © LPV/Fischer

Gemeinde-Gipfeltreffen Netzwerk Natur Region 2022 - Invasive Neobiota

Ein Mal im Jahr kommen die Entscheidungsträger*innen der Gemeinden der Netzwerk Natur Region Thermenlinie-Wiener Becken - Bürgermeister*innen, Vize-Bürgermeister*innen, Gemeinderät*innen und Abteilungs-Mitarbeiter*innen - mit den Expert*innen des Landschaftspflegevereins zusammen, um sich mit einem wichtigen Biodiversitäts-Thema zu befassen und gemeinsame Aktivitäten zu besprechen bzw. gemeinsame Problemlösungen zu finden.
Weiterlesen

19Apr
Einfache Meldung von Neobiota mittels Foto über die kostenlose App iNaturalist.
Der Nutria - ursprünglich aus Pelztierfarmen entkommen - durchlöchert Gewässerufer und Hochwasserschutzdämme und macht sie instabil. © Pixabay_Creative Commons_manfredrichter; https://pixabay.com/de/photos/nutria-biberratte-sumpfbiber-4827974/
Nordamerikanische Signalkrebse - ursprünglich von der Fischerei ausgesetzt - übertragen die Krebspest, eine Pilzkrankheit, und führen zum Aussterben der heimischen Großkrebse. © A. Mrkvicka
Nordamerikanische Signalkrebse - ursprünglich von der Fischerei ausgesetzt - übertragen die Krebspest, eine Pilzkrankheit, und führen zum Aussterben der heimischen Großkrebse. © A. Mrkvicka
Das Drüsen-Springkraut - aus Gärten entkommen - überwuchert Gewässerufer, verdrängt heimische Arten und macht Gewässerufer instabil. © A. Mrkvicka
Die Kanadische Goldrute - aus Gärten entkommen - überwuchert rasch alle heimischen Pflanzenarten und bildet eintönige Reinbestände. Außerhalb der Blütezeit der Goldruten ist so kein Futter für Blütenbesucher vorhanden. © A. Mrkvicka
Die Asiatische Tigermücke ist in Ostösterreich bereits nachgewiesen. Sie überträgt äußerst unangenehme Krankheiten wie Dengue, Chikungunya, Zika und West-Nil-Virus. © Wikimedia Commons_James gathanycdc; https://de.wikipedia.org/wiki/Asiatische_Tigerm%C3%BCcke#/media/Datei:Aedes_Albopictus.jpg
Der Götterbaum treibt zahlreiche Ausläufer, verursacht hohe Kosten bei der Grünflächenpflege, ist allergen und kann Schäden an Bauwerken und Straße verursachen. © A. Mrkvicka

Invasive Neobiota in der Region über kostenlose App melden!

Über die kostenlose, internationale Naturforschungs-App iNaturalist haben wir das Projekt „Neobiota Netzwerk Natur Region Thermenlinie - Wiener Becken“ zur Meldung invasiver Neobiota in der Region Thermenlinie-Wiener Becken erstellt. Mittels hochgeladener Fotos kannst Du unkompliziert Sichtungen (invasiver) Neobiota mel...
Weiterlesen
14Apr
Die zehn tüchtigen Helfer*innen beim Schröpfschnitt im Klosterpark in Wiener Neudorf. © LPV/Fischer
Zur Förderung der Blütenvielfalt im Klosterpark in Wiener Neudorf wurden heute die stark wüchsigen Stellen mit Balkenmäher und Sense gemäht. © LPV/Hohn
Das Mähgut wurde zusammengerecht und von der Fläche entfernt. © LPV/Hohn
Tatkräftige Unterstützung bekamen wir durch die Gärtner der Lebenshilfe. © LPV/Hohn
Bis die gesamte Fläche ein bunt blühendes Paradies für Insekten wird, benötigt sie in den ersten Jahren fachlich fundierte und auf Wuchsbedingungen, Wetter, etc. abgestimmte Pflegemaßnahmen.  © LPV/Hohn
Beim Schröpfschnitt wird die Wiese sehr zeitig im Frühjahr gemäht, wenn die Kräuter gerade noch klein genug sind, um nicht vom Balkenmäher erfasst zu werden, die Gräser und Luzernen dagegen aber schon hoch hinaus geschossen sind. © LPV/Hohn
Großartiger Einsatz für die biologische Vielfalt in Wiener Neudorf. © LPV/Hohn
Die Freiwilligen hatten bei der Arbeit im Klosterpark großen Spaß! © LPV/Hohn

Schröpfschnitt im Klosterpark in Wiener Neudorf

Zehn tüchtige Helfer*innen haben heute gemeinsam die stark wüchsigen Stellen der bunten Wildblumenwiese im Klosterpark in Wiener Neudorf mit Balkenmäher und Sense gemäht. Das Mähgut wurde zusammengerecht und von der Fläche entfernt, um den bunt blühenden Kräutern in der Wiese eine Chance zu geben gegen die konkurrenzstarken Gräser und Luzernen anzukommen. Dabei hatten die Freiwilligen des Landschaftspflegeverein tatkräftige Unterstützung durch die Gärtner der ...
Weiterlesen
12Apr
Gemeinsam mit unseren Biolog*innen entdeckten die 18 Teilnehmer*innen (viele davon aus Winzendorf) im Rahmen der zweistündigen Führung zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen. © LPV/Mrkvicka
Der seltene Faserschirm - eine Besonderheit am Blosenberg in Winzendorf. © LPV/Mrkvicka
Regensburger Zwerggeißklee. © LPV/Mrkvicka
Wichtig für die Erhaltung der wertvollen Trockenrasen am Blosenberg ist neben den händischen Entbuschungsmaßnahmen auch die Beweidung. Seit letztem Jahr fressen die Kamerunschafe des 7Zwetschkenhofs im Sommer am Blosenberg. © LPV/Mrkvicka
Österreichische Schwarzwurzel. © LPV/Mrkvicka
Zuletzt wurden jene Flächen besichtigt, die von den Schüler*innen der VS und MS Winzendorf im Rahmen des Grand Prix der Biodiversität von Bundesministerium für Klimaschutz und Umwelt und Naturschutzbund Österreich vor kurzem entbuscht wurden. © LPV/Mrkvicka
Große Kuhschelle und Österreichische Schwarzwurzel. © LPV/Mrkvicka

Führung - blühende Trockenrasen am Blosenberg

Auch heuer begaben wir uns wieder auf eine spannende Entdeckungsreise zu den steilen Trockenrasen am Blosenberg in Winzendorf. Diese beherbergen nicht nur eine herausragenden biologische Vielfalt, sondern auch EU-weit geschützte Arten. Eine große Besonderheit sind die vielen Felsbereiche mit zahlreichen Bodenflechten und Moosen sowie die Flaumeichen mit zahlreichen Gallen.
Weiterlesen

12Apr
Mit Garten- und Astscheren wurden Sträucher wie Hartriegel, Liguster,Weinreben, Brombeere aber auch vereinzelte Rosen und Schlehen entfernt. © LPV/Steiner
Die Praktikant*innen und Freiwilligen beim Einsatz für die Osterluzeiböschungen in Pfaffstätten. © LPV/Steiner
Großartiger Einsatz für die Erhaltung des seltenen Osterluzeifalters in Pfaffstätten. © LPV/Steiner
Mit Garten- und Astscheren wurden Sträucher wie Hartriegel, Liguster,Weinreben, Brombeere aber auch vereinzelte Rosen und Schlehen entfernt. © LPV/Steiner
Großartiger Einsatz für die Erhaltung des seltenen Osterluzeifalters in Pfaffstätten. © LPV/Steiner
In Pfaffstätten gibt es in der Weinbaulandschaft einige Böschungen an denen sowohl die Osterluzei als auch der seltene Osterluzeifalter vorkommen, dessen Raupen ausschließlich die giftige Osterluzei fressen. © LPV/Steiner
In Pfaffstätten gibt es in der Weinbaulandschaft einige Böschungen an denen sowohl die Osterluzei als auch der seltene Osterluzeifalter vorkommen, dessen Raupen ausschließlich die giftige Osterluzei fressen. © A. Mrkvicka
Böschung vorher - ein besonderes Augenmerk wurde neben der Förderung der Osterluzei auf den Erhalt von vereinzelt stehenden kniehohen Weiß- und Schlehdorn-Büschen gelegt. Dort legen der Segelfalter und zahlreiche andere Schmetterlinge ihre Eier ab. © LPV/Steiner

Pflegetermin Osterluzeiböschungen in Pfaffstätten

In Pfaffstätten gibt es in der Weinbaulandschaft einige Böschungen an denen sowohl die Osterluzei als auch der seltene Osterluzeifalter vorkommen, dessen Raupen ausschließlich die giftige Osterluzei fressen. Die relativ konkurrenzstarke Osterluzei ist als ursprüngliche Aupflanze nährstoffreiche Böden gewohnt und verträgt auch mehrjährige Brachezustände. Werden die Böschungen dann allerdings von Sträuchern zu stark überwachsen verschwindet sie.
Weiterlesen

08Apr
Bei der heutigen Führung begaben sich 5 Naturinteressierte gemeinsam mit unseren Biolog*innen auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Trockenrasen in Leobersdorf. © LPV/Mrkvicka
Hang-Trockenrasen in Leobersdorf. © LPV/Mrkvicka
Regensburger Zwerggeißklee. © LPV/Mrkvicka
Bei prächtigem Frühlingswetter überzeugten sich die Führungsteilnehmer*innen vom Erfolg des Wiederherstellungsprojekts am Hang-Trockenrasen in Leobersdorf. © LPV/Mrkvicka
Frühlings-Fingerkraut. © LPV/Mrkvicka
Bei der Führung gab es auch einige Pflanzen und Tiere zu entdecken: eine Smaragd-Eidechse zeigte sich, Schwarze Kuhschellen, Regensburger-Zwerggeißklee, Heide-Ginster und Frühlings-Fingerkraut blühten. © LPV/Mrkvicka

Führung Hang-Trockenrasen in Leobersdorf

Bei der heutigen Führung begaben sich 5 Naturinteressierte gemeinsam mit unseren Biolog*innen auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Trockenrasen. Bei prächtigem Frühlingswetter überzeugten sich die Führungsteilnehmer*innen vom Erfolg des Wiederherstellungsprojekts. Der wertvolle Trockenrasen war nämlilch bereits von allen Seiten mit Gebüschen bedrängt, bevor seine Wiederherstellung beim ...
Weiterlesen
07Apr
Große Kuhschelle - sie profitiert vom Landschaftspflege-Einsatz der Klassen am Blosenberg. © LPV/Girsch
Die engagierten Schüler*innen der 2b der MS Winzendorf im Einsatz für biologische Vielfalt und Klimaschutz. © LPV/Hohn
Die engagierten Schüler*innen der 3b der MS Winzendorf im Einsatz für biologische Vielfalt und Klimaschutz. © LPV/Frauendienst
Die engagierten Schüler*innen der 4. Klasse der VS Winzendorf im Einsatz für biologische Vielfalt und Klimaschutz. © LPV/Sabek
Die engagierten Schüler*innen der 3a der MS Winzendorf im Einsatz für biologische Vielfalt und Klimaschutz. © LPV/Fischer
Die engagierten Schüler*innen der 2a der MS Winzendorf im Einsatz für biologische Vielfalt und Klimaschutz. © LPV/Girsch
Naturpädagogin Bianca erklärt den Volksschüler*innen was sie beim Schneiden der Gehölze beachten müssen. © LPV/Fischer
Das Schnittgut wurde auf Planen gesammelt und in Teamarbeit an den Flächenrand transportiert. © LPV/Fischer

Pflege Blosenberg in Winzendorf - Schuleinsatz der VS und MS Winzendorf

Am zweiten Tag der Trockenrasenpflege in Winzendorf engagierten sich 77 Schüler*innen der VS und MS Winzendorf für die Erhaltung der biologischen Vielfalt am Blosenberg. Mit dabei waren die 4. Klasse der VS sowie die 2a, 2b, 3a und 3b der MS. Ausgerüstet mit Astscheren, Sägen und Krampen wurden, nach einer kurzen fachlichen Einführung durch unsere Naturpädagog*innen, zahlreiche Gehölze geschnitten bzw. ausgehackt, um für die ...
Weiterlesen
06Apr
Die engagierten Schüler*innen der 1a der MS Winzendorf im Einsatz für biologische Vielfalt und Klimaschutz. Bürgermeisterin Ernestine Kostak und Amtsleiter Hans-Peter Sammer überzeugten sich vom Erfolg des Projekts. © LPV/Fischer
Die engagierten Schüler*innen der 4a der MS Winzendorf im Einsatz für biologische Vielfalt und Klimaschutz. © LPV/Steiner
Die engagierten Schüler*innen der 1b der MS Winzendorf im Einsatz für biologische Vielfalt und Klimaschutz. © LPV/Frauendienst
Die engagierten Schüler*innen der 4b der MS Winzendorf im Einsatz für biologische Vielfalt und Klimaschutz. © LPV/Temel
Die engagierten Schüler*innen der 3. Klasse der VS Winzendorf im Einsatz für biologische Vielfalt und Klimaschutz. © LPV/Sabek
Der Naturschutz-Einsatz machte den Schüler*innen der 4b sichtlich Spaß! © LPV/Fischer
Naturpädagogin Bianca erklärte den Volksschüler*innen was sie beim Schneiden der Gehölze beachten müssen. © LPV/Fischer
Das Schnittgut wurde auf Planen gesammelt und in Teamarbeit an den Flächenrand transportiert. © LPV/Fischer

Pflege Blosenberg in Winzendorf - Schuleinsatz VS und MS Winzendorf

Heute engagierten sich 86 Schüler*innen der VS und MS Winzendorf für die Erhaltung der biologischen Vielfalt am Blosenberg. Mit dabei waren die 3. Klasse der VS und die 1a, 1b, 4a und 4b der MS. Ausgerüstet mit Astscheren, Sägen und Krampen wurden, nach einer kurzen fachlichen Einführung durch unsere Naturpädagog*innen, zahlreiche Gehölze geschnitten bzw. ausgehackt, um für die wertvollen Trockenrasen-Pflanzen und -Tiere wied...
Weiterlesen
30Mär
Ausgerüstet mit Astscheren und Sägen wurden entlang der Gasleitung zahlreiche Gehölze wie Liguster, Berberitzen, Eschen und Hartriegel geschnitten. © LPV/Fischer
Mit ihrem Pflegeeinsatz leisteten die Schüler*innen der VS Pfaffstätten einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der artenreichen Trockenrasenflächen und zum Klimaschutz in Pfaffstätten. © LPV/Fischer
Großartiger Einsatz der Schüler*innen für die Natur in ihrer Gemeinde. © LPV/Fischer
Die engagierten Schüler*innen der 4b der VS Pfaffstätten im Einsatz für biologische Vielfalt und Klimaschutz. © LPV/Fischer
Die engagierten Schüler*innen der 4a der VS Pfaffstätten beim Pflegetermin im Naturschutzgebiet Glaslauterriegel-Heferlberg-Fluxberg. © LPV/Fischer
Die engagierten Schüler*innen der 2b der VS Pfaffstätten im Einsatz für biologische Vielfalt und Klimaschutz. © LPV/Fischer
Die engagierten Schüler*innen der 2a der VS Pfaffstätten beim Pflegetermin im Naturschutzgebiet Glaslauterriegel-Heferlberg-Fluxberg. © LPV/Frauendienst
Frühlings-Adonis in voller Blüte. © LPV/Fischer

Pflege Trockenrasen Pfaffstätten - Schuleinsatz VS Pfaffstätten

Nachdem der geplante Pflege-Einsatz vergangenen Herbst aufgrund Schlechtwetters abgesagt werden musste, holten die Klassen der 2a, 2b, 4a und 4b der VS Pfaffstätten diesen heute nach. 72 Schüler*innen legten sich mit ihren Lehrer*innen tatkräftig für die wertvollen Trockenrasen ihrer Gemeinde ins Zeug. Mit dabei waren auch einige Schüler*innen einer Partnerklasse der ASO Hinterbrühl.  Trotz des lang...
Weiterlesen
29Mär
Im Rahmen des Projekts „My Nature Floridsdorf“ griffen die Schüler*innen zu Astschere, Krampen und Säge. © LPV/Reimoser-Berger
Die Schüler*innen der 3c der VS Mengergasse im Einsatz für die biologische Vielfalt in ihrem Bezirk. © LPV/Reimoser-Berger
Vor der Arbeit gab es eine fachliche Einführung in die Naturbesonderheiten des Falkenbergs. © LPV/Reimoser-Berger
Den Schüler*innen machte der Landschaftspflege-Einsatz sichtlich Spaß. © LPV/Reimoser-Berger
Voller Einsatz für die Natur in Floridsdorf. © LPV/Reimoser-Berger

My Nature Floridsdorf - Pflegeeinsatz am Falkenberg

Heute engagierten sich 23 Schüler*innen der 3c der VS Mengergasse für die Natur in ihrem Bezirk. Im Rahmen des Projekts „My Nature Floridsdorf“ griffen die Schüler*innen zu Astschere, Krampen und Säge. Fachlich begleitet von unseren Naturpädagog*innen entbuschten die Klasse einen Waldrand entlang der bunten Blumenwiesen am Bisamberg. Der Einsatz machte den Schüler*innen großen Spaß. Während der Arbeit konnte die ein oder ande...
Weiterlesen
29Mär
Die Schüler*innen der ASO Baden im Einsatz für die Trockenrasen in ihrer Gemeinde. © LPV/Steiner
Ausgerüstet mit Astscheren und Sägen wurden zahlreiche Gehölze geschnitten. © LPV/Steiner
Voller Einsatz für die biologische Vielfalt im Kurpark in Baden. © LPV/Steiner
Das Schnittgut wurde auf Planen gesammelt und in Teamarbeit an den Flächenrand transportiert. © LPV/Steiner
Durch den großartigen Einsatz der Schüler*innen steht den wertvollen Trockenrasen-Pflanzen und -Tieren nun wieder mehr Platz zur Verfügung. © LPV/Steiner
Der Naturschutz-Einsatz machte den Schüler*innen sichtlich Spaß! © LPV/Steiner
Voller Einsatz für die biologische Vielfalt im Kurpark in Baden. © LPV/Steiner
Fläche nachher. Mit ihrem Pflegeeinsatz leisteten die Schüler*innen und Lehrer*innen einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der artenreichen Trockenrasenflächen und zum Klimaschutz in Baden. © LPV/Steiner

Pflege Trockenrasen Baden - Schuleinsatz ASO Baden

13 Schüler*innen der ASO Baden legten sich heute für die artenreichen Trockenrasen im Kurpark Baden ins Zeug. Ausgerüstet mit Astscheren und Sägen wurden nach einer kurzen fachlichen Einführung durch Naturpädagoge Manuel zahlreiche Gehölze geschnitten. Im Fokus stand der Flieder, einst aus den Gärten entkommen, hat er sich durch seine dichten Netze aus Wurzelausläufern stark ausgebreitet un...
Weiterlesen
26Mär
Die vielen Freiwilligen im Einsatz für die Erhaltung der Gießhübler Heide. Vizebürgermeisterin Sabine Möstl, Naturpark-Obmann Martin Schuster und Biosphärenpark-Direktor Andreas Weiß bedankten sich bei den fleißigen Helfer*innen. © LPV/Drozdowski
Von der Entfernung des Grasfilzes und einzelner Gehölze auf der steinigen Geländekante profitieren viele besondere Pflanzenarten, die nun wieder mehr Licht bekommen. © LPV/Drozdowski
Die motivierten Freiwilligen beim Ausrupfen des Grasfilzes in einem nicht beweideten Bereich auf der Gießhübler Heide - Landschaftspflege über das Projekt Naturlandschätze Niederösterreich. © LPV/Drozdowski
Einzelne Eschen wurden geringelt. Durch das langsame Absterben werden nicht nur Totholzbewohner gefördert, sondern letztlich bekommen auch die wertvollen Trockenrasen wieder mehr Licht. © LPV/Fischer
Entastung einiger Föhren - dadurch bekommen die Pflanzen am Boden wieder mehr Licht und die Bäume sind besser vor Pilzbefall geschützt. © LPV/Fischer
Durch Zusammenrechen und Entfernen der Streuschicht bekommen die wertvollen Pflanzen der Gießhübler Heide wieder mehr Licht. © LPV/Fischer
Bei strahlendem Frühlingswetter gingen die Pflege-Arbeiten auf der Gießhübler Heide gut voran. © LPV/Fischer
Die Freiwilligen im engagierten Einsatz für die Erhaltung der Gießhübler Heide. © LPV/Fischer

Pflegetermin Gießhübler Heide - Naturlandschätze Niederösterreich

Die Gießhübler Heide ist eine sehr wertvolle ehemalige Hutweidefläche an der Thermenlinie, die seit den 1990er-Jahren wieder beweidet wird. Auf den Trockenrasen gibt es Raritäten wie Zwerg-Schwertlilie, Große Kuhschelle, Christusaugen-Alant und Österreich-Lein. Davon leben wiederum viele Insektenarten. Einige Bereiche können auf Grund naher Felsabbrüche, Felsen im Untergrund oder Steilheit nicht oder nur schwierig beweidet werden. Diese Bereiche waren schon stark verbracht und verbuscht. Die ...
Weiterlesen
25Mär
Die Schüler*innen der 3. Klasse der VS Altenmarkt unterstützten die Ökologisierung der BILLA-Filiale in ihrer Gemeinde. Vom Erfolg der Aktion überzeugten sich Bürgermeister Josef Balber (1.v.l.), VS-Direktorin Marisa Wiegele (2.v.l.), LPV-Obfrau Irene Drozdowski (3.v.l.), Vertriebsmanager Maik Maraun (4.v.l.) und Marktleiter Wolfgang Antl (5.v.l.). © LPV/Drozdowski
Mit der Pflanzung der Blüh- und Klimahecke bei der BILLA-Filiale in Altenmarkt unterstützen die Kinder die Erhaltung der biologischen Vielfalt, Klimaschutz und Klimawandelanpassung. © LPV/Drozdowski
Unsere Naturpädagogin erklärt den Schüler*innen, worauf sie beim Pflanzen achten müssen. © LPV/Drozdowski
Das Pflanzen der Blühhecke bei der BILLA-Filiale in Himberg machte den Kindern sehr viel Spaß. © LPV/Drozdowski
Die Sträucher wurden von den Kindern in ein vorbereitetes Pflanzloch gesetzt und eingegossen. © LPV/Drozdowski
Teamwork beim Erde holen. © LPV/Drozdowski
Mit der Pflanzung der Blüh- und Klimahecke bei der BILLA-Filiale in Altenmarkt unterstützen die Kinder die Erhaltung der biologischen Vielfalt, Klimaschutz und Klimawandelanpassung. © LPV/Drozdowski
Die Kinder beim vorsichtigen Eingießen ihrer gepflanzten Heckensträucher. © LPV/Drozdowski

Hecken entdecken bei der BILLA-Filiale in Altenmarkt/Triesting

Selbst aktiv werdend durften heute die Schüler*innen der 3. Klasse der VS Altenmarkt/Triesting. Im Rahmen eines Heckenworkshops pflanzten sie, unter Anleitung unserer Naturpädagogin Jenny, eine Blüh- und Klimahecke auf der Fläche der BILLA-Filiale in Altenmarkt. Vom Erfolg der Aktion überzeugten sich heute Bürgermeister Josef Balber, VS-Direktorin Marisa Wiegele, LPV-Obfrau Irene Drozdowski, Vertriebsmanager Maik Maraun und Marktleiter Wolfgang Antl.
Weiterlesen

24Mär
Die Schüler*innen der 3b der PVS Baden hatten großen Spaß beim Wildbienen Nisthilfen-Workshop. © LPV/Steiner
Unterschiedliche Insektengruppen und Entwicklungszyklen. © LPV/Steiner
Die Kinder durften in die Rolle verschiedener Wildbienen-Arten schlüpfen und mussten jene Orte, Landschaftselemente und Blüten (markiert durch Bilder) aufsuchen, die ihrem Lebensraum und ihrer Ernährungsvorliebe entsprachen. © LPV/Steiner
Jedes Team schlüpfte in die Rolle einer anderen Wildbienen-Art. © LPV/Steiner
Jedes Team schlüpfte in die Rolle einer anderen Wildbienen-Art. © LPV/Steiner
Jedes Team schlüpfte in die Rolle einer anderen Wildbienen-Art. © LPV/Steiner
Den Schüler*innen der 3b machte das Befüllen der Wildbienen-Nisthilfe großen Spaß. © LPV/Steiner
Die Schüler*innen wurden in Gruppen aufgeteilt, jede mit anderen Aufgaben - putzen von Schilfhalmen, einkleben von Pappröhrchen oder Löcher bohren in Ton. © LPV/Steiner

Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop in Baden

Heute entdeckte die 3b der Praxisvolksschule Baden mit unserem Naturpädagogen Manuel die faszinierende Welt der Insekten. Ein besonderer Fokus lag dabei auf den Wildbienen. In Österreich gibt es fast 700 Wildbienen-Arten, von denen viele äußerst wichtige Bestäuber für Wildpflanzen und viele unserer Nahrungspflanzen sind. Im Rahmen des Workshops bastelten die Schüler*innen unter fachlic...
Weiterlesen
23Mär
Das Pflanzen der Blüh- und Klimahecke bei der BILLA-Filiale in Altenmarkt machte den Kindern sehr viel Spaß. © LPV/Fischer
Die Schüler*innen der 2. Klasse der VS Altenmarkt durften heute selbste eine Blüh- und Klimahecke für die Förderung der biologischen Vielfalt, für Klimaschutz und Klimawandelanpassung pflanzen. © LPV/Fischer
Die heimischen Sträucher wurden von den Kindern unter fachlicher Aufsicht unserer Naturpädagogin in ein vorbereitetes Pflanzloch gesetzt und eingegossen. © LPV/Fischer
Beim Einpflanzen der Heckensträucher war Teamwork gefragt. © LPV/Fischer
Die Kinder beim Eingießen ihrer gepflanzten Heckensträucher. © LPV/Fischer
Die Kinder beim Eingießen ihrer gepflanzten Heckensträucher. © LPV/Fischer
Die gesunde Jause wurde vom Team des BILLA-Marktes zur Verfügung gestellt. © LPV/Fischer

Hecken entdecken bei der BILLA-Filiale in Altenmarkt/Triesting

Selber aktiv werdend durften heute die Schüler*innen der 2. Klasse der VS Altenmarkt/Triesting. Im Rahmen eines Heckenworkshops pflanzten sie, unter Anleitung unserer Naturpädagogin Jenny, eine Blüh- und Klimahecke auf der Fläche der BILLA-Filiale in Altenmarkt.
Weiterlesen

22Mär
Die Schüler*innen der 4a der VS Wienerstraße mit ihrer selbst gebastelten Wildbienen Nisthilfe. © LPV/Reimoser-Berger
Die Schüler*innen der 2a der VS Wienerstraße hatten großen Spaß beim Wildbienen Nisthilfen-Workshop. © LPV/Temel
Die Schüler*innen der 1a der VS Wienerstraße mit ihrer selbst gebastelten Wildbienen Nisthilfe. © LPV/Weisz-Emesz
Naturpädagoge Andreas besprach mit den Kindern die unterschiedlichen Insektengruppen und überlegte mit ihnen gemeinsam was ein Insekt ausmacht. © LPV/Temel
Spielerisch erarbeiteten die Kinder die Bedeutung der Insekten in unserer Welt und diskutierten, welche Lebensmittel es ohne Insekten nicht gäbe. © LPV/Weisz-Emesz
Und Action - wichtig war die interaktive Vermittlung der Inhalte. © LPV/Weisz-Emesz
Naturpädagogin Elke vermittelte anschaulich wie viele Insekten (rote Kugeln) es anteilig zu anderen Tiergruppen in Österreich gibt. © LPV/Weisz-Emesz
Danach ging es ans Basteln der Wildbienen-Nisthilfen. Diese können am Balkon oder Garten aufgehängt werden, um Wildbienen wie die Gehörnte Mauerbiene hautnah zu beobachten. © LPV/Temel

Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop in Brunn am Gebirge

Am letzten Tag unseres Schulprogramms "Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop" waren die 1a, 2a und 4a der Volksschule Wienerstraße an der Reihe. Im Rahmen des Programms entdecken 354 Schüler*innen aus 20 Klassen der Volksschulen Wienerstraße und Franz Schubert-Straße aus Brunn am Gebirge die faszinierende Welt der Insekten. Ein besonderer Fokus lag dabei auf den Wildbienen. In...
Weiterlesen
21Mär
Wertvolle Gehölze werden mit Absperrbänder markiert, um sie für Gallwespen, Schmetterlinge und Co zu erhalten. © LPV/Steiner
Die Teilnehmer*innen an den Übungen zur Restaurationsökologie - geleitet von Univ. Prof. Thomas Wrbka - bei der Exkursion in Pfaffstätten. © LPV/Drozdowski
LPV-Biologin Irene Drozdowski und Univ. Prof. Thomas Wrbka erzählen Wissenswertes zu Landschaft, Geologie und Vegetation in Pfaffstätten. Besonderer Fokus lag auf den wertvollen Trockenrasen im Naturschutzgebiet Glaslauterriegel-Heferlberg-Fluxberg. © LPV/Steiner
Die Student*innen konnten die gelernte Theorie beim anschließenden Pflege-Einsatz gleich in die Praxis umsetzen. © LPV/Steiner
Die Student*innen konnten die gelernte Theorie beim anschließenden Pflege-Einsatz gleich in die Praxis umsetzen. © LPV/Steiner
Bei strahlendem Frühlingswetter arbeiteten die Student*innen mit viel Motivation und Elan für die Erhaltung der wertvollen Trockenrasen in Pfaffstätten. © LPV/Steiner
Nach der Arbeit wurden die Absperrbänder wieder eingesammelt. © LPV/Steiner
Die Student*innen bei der praktischen Naturschutz-Arbeit. Zahlreiche Gehölze wurden geschnitten und ausgehackt. © LPV/Steiner

Exkursion und Pflegetermin in Pfaffstätten mit Student*innen der Universität Wien - Übungen zur Restaurationsökologie

Bereits seit einigen Jahren führt unsere Biologin Irene Drozdowski Student*innen der Universität Wien im Rahmen der Übungen zur Restaurationsökologie - geleitet von Univ. Prof. Thomas Wrbka - zu einer Exkursion mit Pflegetermin ins Naturschutzgebiet Glaslauterriegel-Heferlberg-Fluxberg in Pfaffstätten. Dabei vermittelt sie ihre große Erfahrung im Management von Trockenrasen, die sie in ihrer langjährigen beruflichen und ehrenamtlichen Laufbahn gesammelt...
Weiterlesen
21Mär
Die Schüler*innen der 2c der VS Wienerstraße mit der gebastelten Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Fischer
Die Schüler*innen der 3b der VS Wienerstraße hatten großen Spaß beim Wildbienen Nisthilfen-Workshop. © LPV/Sabek
Die Schüler*innen der 1b der VS Wienerstraße mit der gebastelten Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Frauendienst
Spielerisch erarbeiteten die Kinder die Bedeutung der Insekten in unserer Welt und diskutierten, welche Lebensmittel es ohne Insekten nicht gäbe. . © LPV/Frauendienst
Spielerisch erarbeiteten die Kinder die Bedeutung der Insekten in unserer Welt und diskutierten, welche Lebensmittel es ohne Insekten nicht gäbe. © LPV/Fischer
Danach ging es ans Basteln der Wildbienen-Nisthilfen. Diese können am Balkon oder Garten aufgehängt werden, um Wildbienen wie die Gehörnte Mauerbiene hautnah zu beobachten. © LPV/Fischer
Danach ging es ans Basteln der Wildbienen-Nisthilfen. Diese können am Balkon oder Garten aufgehängt werden, um Wildbienen wie die Gehörnte Mauerbiene hautnah zu beobachten. © LPV/Fischer
Das Basteln der Wildbienen Nisthilfen machte den Schüler*innen sichtlich Spaß. © LPV/Frauendienst

Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop in Brunn am Gebirge

Im Rahmen unseres Schulprogramms "Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop" entdeckten 354 Schüler*innen aus 20 Klassen der Volksschulen Wienerstraße und Franz Schubert-Straße aus Brunn am Gebirge die faszinierende Welt der Insekten. Ein besonderer Fokus lag dabei auf den Wildbienen. In Österreich gibt es fast 700 Wildbienen-Arten, von denen viele äußerst wichtige Bestäuber für W...
Weiterlesen
19Mär
Ausgerüstet mit Astschere, Krampen, Handsäge und Motorsäge wurden die wertvollen (Halb)Trockenrasen des Symposions von Gehölzen befreit. © Manfred Digruber
Die zahlreichen freiwilligen Helfer*innen beim Pflegeeinsatz beim Symposion in Lindabrunn. Erfreulicherweise unterstützten uns auch heuer wieder 38 Freiwillige. © LPV/Drozdowski
Blutroter Hartriegel wurde ausgehackt, zahlreiche Gehölze mit Astscheren bodennah abgeschnitten und dickere Stämme mit der Motorsäge entfernt. © Manfred Digruber
Beim Symposion in Lindabrunn bilden Natur und Kultur eine harmonische Einheit. © Manfred Digruber
Das Pflanzenmaterial wurde auf Planen gesammelt und an den Flächenrand transportiert. Dort wird es von der Gemeinde abgeholt. © Manfred Digruber
Voller Einsatz für die biologische Vielfalt in Enzesfeld-Lindabrunn. © LPV/Fischer
Große Kuhschelle - bereit zur Blüte. © Manfred Digruber
Vor dem Start der Arbeiten wurden alle Büsche, die stehen bleiben sollen, mit Absperrband markiert. Das sind z.B. ausgewählte Eichen, denn am Symposion gibt es besonders viele seltene Eichen-Gallwespen. Hier: Andricus quercustozae. © Manfred Digruber

Pflegetermin am Symposion Lindabrunn in Enzesfeld-Lindabrunn

Das Symposion in Lindabrunn ist an der Thermenlinie nach der Perchtoldsdorfer Heide das zweitgrößte großflächig zusammenhängende Trockenrasengebiet mit zahlreichen seltenen Tier- und Pflanzenarten wie Große Kuhschelle, Frühlings-Adonis, Österreich-Kranzenzian, Gelb-Lein, der seltenen Quendel-Schnecke und der erst kürzlich entdeckten Gelb-Leinbiene. Neben der - seit 2020 von uns fachlich betreuten - Beweidung mit Schafen und einzelnen Ziegen dur...
Weiterlesen
18Mär
Vom Erfolg des Programms überzeugten sich LPV-Obrau Irene Drozdowski (hinten 2.v.l.), Bürgermeister Andreas Linhart (hinten 3.v.l.), VS-Direktorin Margot Baier (hinten 4.v.l.), VS- Direktorin Renate Koller (hinten 5.v.l.) und GRin Helga Schlechta (hinten 1.v.r). © Gemeinde Brunn am Gebirge/Johanna Hoblik
Die Schüler*innen der 4b der VS Wienerstraße hatten großen Spaß beim Wildbienen Nisthilfen-Workshop. © LPV/Hohn
Die Schüler*innen der 4c der VS Wienerstraße mit ihrer gebastelten Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Fischer
Die Schüler*innen der 2b der VS Wienerstraße mit ihrer gebastelten Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Weisz-Emesz
Anschließend bastelte jedes Kind eine nach fachlichen Kriterien gestaltete Nisthilfe in einer Blechdose, die zuhause aufgestellt oder aufgehängt werden kann, um schon in diesem Frühjahr Wildbienen wie die Gehörnte Mauerbiene hautnah beobachten zu können. © LPV/Fischer
Spielerisch erarbeiteten die Kinder die Bedeutung der Insekten in unserer Welt. © LPV/Fischer
Die zweite Hälfte des Vormittags war den Wildbienen gewidmet. Die Kinder durften in die Rolle verschiedener Wildbienen-Arten schlüpfen und mussten jene Orte, Landschaftselemente und Blüten (markiert durch Bilder) aufsuchen, die ihrem Lebensraum und ihrer Ernährungsvorliebe (für die Verproviantierung ihrer Nester, also die Larvennahrung) entsprachen. © LPV/Hohn
Die Kinder waren sichtlich stolz auf ihren Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt. © LPV/Fischer

Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop in Brunn am Gebirge

Im Rahmen unseres Schulprogramms "Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop" entdeckten 354 Schüler*innen aus 20 Klassen der Volksschulen Wienerstraße und Franz Schubert-Straße aus Brunn am Gebirge die faszinierende Welt der Insekten. Ein besonderer Fokus lag dabei auf den Wildbienen. In Österreich gibt es fast 700 Wildbienen-Arten, von denen viele äußerst wichtige Bestäuber für W...
Weiterlesen
17Mär
Fertig gebastelte Wildbienen-Nisthilfen. Diese können nun am Balkon oder Garten aufgehängt werden, um Wildbienen wie die Gehörnte Mauerbiene hautnah zu beobachten. © LPV/Steiner
Die Schüler*innen der 3a der VS Franz Schubert-Straße mit ihrer gebastelten Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Sabek
Die Schüler*innen der 4b der VS Franz Schubert-Straße hatten großen Spaß beim Wildbienen Nisthilfen-Workshop. © LPV/Steiner
Die Schüler*innen der 3b der VS Franz Schubert-Straße mit ihrer gebastelten Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Fischer
Schülerinnen der 3a beim Basteln der Wildbienen-Nisthilfen. © LPV/Sabek
Die Schilfhalme wurden sorgfältig gereinigt und anschließend in die Blechdose geklebt. © LPV/Sabek
Die fertigen Wildbienen-Nisthilfen können am Balkon oder Garten aufgehängt werden, um Wildbienen wie die Gehörnte Mauerbiene hautnah zu beobachten. © LPV/Sabek

Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop in Brunn am Gebirge

Am vierten Tag unseres Schulprogramms "Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop" waren die 3a, 3b und 4b der Volksschule Franz Schubert-Straße an der Reihe. Im Rahmen des Programms entdecken 354 Schüler*innen aus 20 Klassen der Volksschulen Wienerstraße und Franz Schubert-Straße aus Brunn am Gebirge die faszinierende Welt der Insekten. Ein besonderer Fokus lag dabei auf den Wildb...
Weiterlesen
16Mär
Die Schüler*innen der 3a der VS Wienerstraße mit ihrer gebastelten Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Steiner
Die Schüler*innen der 1c der VS Wienerstraße mit ihrer gebastelten Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Hohn
Die Schüler*innen der 3c der VS Wienerstraße hatten großen Spaß beim Wildbienen Nisthilfen-Workshop. © LPV/Temel
Spielerisch erarbeiteten die Kinder die Bedeutung der Insekten in unserer Welt und diskutierten, welche Lebensmittel es ohne Insekten nicht gäbe. © LPV/Hohn
Beim Workshop in den Klassenräumen besprachen unsere erfahrenen Naturpädagog*innen mit den Kindern die unterschiedlichen Insektengruppen und überlegten was ein Insekt ausmacht. © LPV/Temel
Danach ging es ans Basteln der Wildbienen-Nisthilfen. Diese können am Balkon oder Garten aufgehängt werden, um Wildbienen wie die Gehörnte Mauerbiene hautnah zu beobachten. © LPV/Hohn
Fast fertige Wildbienen-Nisthilfe. Nur das Gitter zum Schutz vor Vögel fehlt noch. © LPV/Hohn
Die Schüler*innen der VS Wienerstraße waren sichtlich stolz auf ihren Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt. © LPV/Hohn

Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop in Brunn am Gebirge

Am dritten Tag unseres Schulprogramms "Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop" waren die 1c, 3a und 3c der Volksschule Wienerstraße an der Reihe. Im Rahmen des Programms entdecken 354 Schüler*innen aus 20 Klassen der Volksschulen Wienerstraße und Franz Schubert-Straße aus Brunn am Gebirge die faszinierende Welt der Insekten. Ein besonderer Fokus lag dabei auf den Wildbienen. In...
Weiterlesen
15Mär
Die Schüler*innen der 2b der VS Franz Schubert-Straße mit ihrer gebastelten Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Steiner
Die Schüler*innen der 2a der VS Franz Schubert-Straße hatten großen Spaß beim Wildbienen Nisthilfen-Workshop. © LPV/Temel
Die Schüler*innen der 4a der VS Franz Schubert-Straße beim Wildbienen Nisthilfen-Workshop. © LPV/Weisz-Emesz
Beim Workshop in den Klassenräumen besprachen unsere erfahrenen Naturpädagog*innen mit den Kindern die unterschiedlichen Insektengruppen und überlegten was ein Insekt ausmacht. © LPV/Temel
Naturpädagogin Bianca vermittelte anschaulich wie viele Insekten (rote Kugeln) es anteilig zu anderen Tiergruppen in Österreich gibt. © LPV/Temel
Spielerisch erarbeiteten die Kinder die Bedeutung der Insekten in unserer Welt und diskutierten, welche Lebensmittel es ohne Insekten nicht gäbe. © LPV/Temel
Die Schüler*innen beim Basteln der Wildbienen-Nisthilfen. Diese können nun am Balkon oder Garten aufgehängt werden, um Wildbienen wie die Gehörnte Mauerbiene hautnah zu beobachten. © LPV/Temel
Fertige Wildbienen-Nisthilfen. © LPV/Steiner

Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop in Brunn am Gebirge

Am zweiten Tag unseres Schulprogramms "Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop" waren die 2a, 2b und 4a der Volksschule Franz Schubert-Straße an der Reihe. Im Rahmen des Programms entdecken 354 Schüler*innen aus 20 Klassen der Volksschulen Wienerstraße und Franz Schubert-Straße aus Brunn am Gebirge die faszinierende Welt der Insekten. Ein besonderer Fokus lag dabei auf den Wildb...
Weiterlesen
14Mär
Die Schüler*innen der 1a beim Basteln der Wildbienen-Nisthilfen. Diese können nun am Balkon oder Garten aufgehängt werden, um Wildbienen wie die Gehörnte Mauerbiene hautnah zu beobachten. © LPV/Hohn
Die Schüler*innen der 1a der VS Franz Schubert-Straße hatten großen Spaß beim Wildbienen Nisthilfen-Workshop. © LPV/Hohn
Die Schüler*innen der 1b der VS Franz Schubert-Straße mit ihrer gebastelten Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Steiner
Beim Workshop in den Klassenräumen besprachen unsere erfahrenen Naturpädagog*innen mit den Kindern die unterschiedlichen Insektengruppen und überlegten was ein Insekt ausmacht. © LPV/Hohn
Naturpädagogin Linda vermittelte anschaulich wie viele Insekten (rote Kugeln) es anteilig zu anderen Tiergruppen in Österreich gibt. © LPV/Hohn
Spielerisch erarbeiteten die Kinder die Bedeutung der Insekten in unserer Welt und diskutierten, welche Lebensmittel es ohne Insekten nicht gäbe. © LPV/Hohn
Spielerisch erarbeiteten die Kinder die Bedeutung der Insekten in unserer Welt und diskutierten, welche Lebensmittel es ohne Insekten nicht gäbe. © LPV/Hohn
Die Schüler*innen beim Basteln der Wildbienen-Nisthilfen. Diese können nun am Balkon oder Garten aufgehängt werden, um Wildbienen wie die Gehörnte Mauerbiene hautnah zu beobachten. © LPV/Hohn

Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop in Brunn am Gebirge

Im Rahmen unseres Schulprogramms "Wildbienen entdecken - Nisthilfen Workshop" entdeckten 354 Schüler*innen aus 20 Klassen der Volksschulen Wienerstraße und Franz Schubert-Straße aus Brunn am Gebirge die faszinierende Welt der Insekten. Ein besonderer Fokus lag dabei auf den Wildbienen. In Österreich gibt es fast 700 Wildbienen-Arten, von denen viele äußerst wichtige Bestäuber für W...
Weiterlesen
12Mär
Randlich werden Gehölze entfernt. Pflegeeinsatz am Trockenrasen in der Bahnschottergrube in Tattendorf. © LPV/Fischer
Die fleißigen freiwilligen Helfer*innen beim Pflegeeinsatz am Trockenrasen in der Bahnschottergrube in Tattendorf. © LPV/Drozdowski
Vom Rand eindringende Sträucher werden heuer geschnitten und beim nächsten Pflegeeinsatz ausgehackt. © LPV/Fischer
Am Trockenrasen werden einzelne Sträucher geschnitten, der Rest ausgehackt. © LPV/Fischer
Zwei kleine Trockenrasenkuppen werden von Liguster befreit.  © LPV/Fischer
Unterstützung beim Pflegetermin mit der Motorsäge. © LPV/Drozdowski
Die ersten Veilchen blühen. © LPV/Drozdowski
Langblatt-Golddistel - Carlina bibersteinii. Die Blütenkörbe von vielen Korbblütlern sind wichtige Winterquartiere für Insekten. © LPV/Drozdowski

Pflegetermin Bahnschottergrube Tattendorf

In der Bahnschottergrube in Tattendorf liegt gut versteckt ein kleiner wertvoller Trockenrasen. Sogar Federgras kommt hier noch vor.
Weiterlesen

12Mär
Im letzten Jahr gekappte Blutrote Hartriegel wurden heuer ausgehackt. © LPV/Fischer
Die fleißigen freiwilligen Helfer*innen beim Pflegeeinsatz im Naturdenkmal Trockenrasen in Tattendorf. © LPV/Drozdowski
Schlehen werden mit der Astschere großflächig ausgelichtet. Einzelne kleine Schlehen bleiben für zahlreiche Schmetterlingsarten stehen. © LPV/Fischer
Schlehen werden mit der Astschere ausgelichtet. Einzelne kleine Schlehen bleiben für zahlreiche Schmetterlingsarten stehen. © LPV/Fischer
Schlehen werden mit der Astschere ausgelichtet. Einzelne kleine Schlehen bleiben für zahlreiche Schmetterlingsarten stehen. © LPV/Fischer
Austriebe von Blutrotem Hartriegel und Ausläufer werden sorgfältig ausgehackt. So kommen in den nächsten Jahren deutlich weniger Gebüsche nach. © LPV/Fischer
Das Schnittgut wird zum Abtransport durch die Gemeinde aufgeschlichtet. © LPV/Fischer
Austriebe von Blutrotem Hartriegel und Liguster werden sorgfältig ausgehackt. Einzelne kleine Schlehen bleiben für zahlreiche Schmetterlingsarten stehen. © LPV/Fischer

Pflegetermin Naturdenkmal Trockenrasen in Tattendorf

Direkt an der Piesting in Tattendorf liegt das bunt blühende Naturdenkmal Trockenrasen. 1.316 Tier- und Pflanzen-Arten, darunter 162 Rote Liste-Arten wurden hier in den letzten Jahren nachgewiesen! Eine unglaubliche Vielfalt für diesen kleinen Rest einer ehemals riesigen Hutweide.
Weiterlesen

09Mär
Engagierter Einsatz der Schüler*innen des BGBRG Biondekgasse für die biologische Vielfalt. © LPV/Steiner
Engagierter Einsatz der Schüler*innen des BGBRG Biondekgasse für die biologische Vielfalt. © LPV/Hohn
Engagierter Einsatz der Schüler*innen des BGBRG Biondekgasse für die biologische Vielfalt. © LPV/Steiner
Eine Mauereidechse ließ sich vom engagierten Pflegeeinsatz der Schüler*innen nicht schrecken. © LPV/Frauendienst
Engagierter Einsatz der Schüler*innen des BGBRG Biondekgasse für die biologische Vielfalt. © LPV/Steiner
Engagierter Einsatz der Schüler*innen des BGBRG Biondekgasse für die biologische Vielfalt. © LPV/Hohn
Engagierter Einsatz der Schüler*innen des BGBRG Biondekgasse für die biologische Vielfalt. © LPV/Hohn
Engagierter Einsatz der Schüler*innen des BGBRG Biondekgasse für die biologische Vielfalt. © LPV/Frauendienst

Pflege Trockenrasen Pfaffstätten - Schuleinsatz BG & BRG Biondekgasse

Nach 2 Jahren Corona-Pause waren die Schüler*innen und Lehrer*innen des BG&BRG Biondekgasse aus Baden wieder mit voller Tatkraft mit dabei, die unglaublich artenreichen Trockenrasen im Naturschutzgebiet Heferlberg-Glaslauterriegel-Fluxberg in Pfaffstätten zu entbuschen. Ein wertvoller Beitrag für die biologische Vielfalt, Insektenschutz, Klimaschutz und Klimawandelanpassung!
Weiterlesen

08Mär
Die Gehölze am Waldrand werden zurückgeschnitten, um die Fläche der Blumenwiese zu erhalten. © LPV/Fischer
Die Gehölze am Waldrand werden zurückgeschnitten, um die Fläche der Blumenwiese zu erhalten. © LPV/Fischer
Die Gehölze am Waldrand werden zurückgeschnitten, um die Fläche der Blumenwiese zu erhalten. © LPV/Fischer
Die Gehölze am Waldrand werden zurückgeschnitten, um die Fläche der Blumenwiese zu erhalten. © LPV/Fischer
Die Gehölze am Waldrand werden zurückgeschnitten, um die Fläche der Blumenwiese zu erhalten. © LPV/Frauendienst
Die Gehölze am Waldrand werden zurückgeschnitten, um die Fläche der Blumenwiese zu erhalten. © LPV/Fischer
Die Gehölze am Waldrand werden zurückgeschnitten, um die Fläche der Blumenwiese zu erhalten. © LPV/Frauendienst
Die Gehölze am Waldrand werden zurückgeschnitten, um die Fläche der Blumenwiese zu erhalten. © LPV/Reimoser

My Nature Floridsdorf - Pflegeeinsatz am Falkenberg

Heute engagierten sich 67 Schüler*innen der Klassen 2a, 3a, 3b und 3c der VS Tomaschekstraße und ihre Lehrer*innen für die Natur in ihrem Bezirk. Im Rahmen des Projekts „My Nature Floridsdorf“ griffen die Schüler*innen zu Astschere, Krampen und Säge. Fachlich begleitet von unseren Naturpädagog*innen entbuschten die Klassen Waldränder entlang der bunten Blumenwiesen am Bisamberg. Der Einsatz machte den Schüler*innen großen Spa...
Weiterlesen
07Mär
Die Gehölze am Waldrand werden zurückgeschnitten, um die Fläche der Blumenwiese zu erhalten. © LPV/Reimoser
Gebüschaustriebe auf der Fläche hackt man am besten aus, damit die Blumenwiese erhalten bleibt. So wird die Arbeit immer weniger. © LPV/Fischer
Die Gehölze am Waldrand werden zurückgeschnitten, um die Fläche der Blumenwiese zu erhalten. © LPV/Reimoser
Schnittgut wird zusammengetragen. © LPV/Reimoser
Die Gehölze am Waldrand werden zurückgeschnitten, um die Fläche der Blumenwiese zu erhalten. © LPV/Reimoser
Gebüschaustriebe am Waldrand werden zurückgeschnitten, um die Fläche der Blumenwiese zu erhalten. © LPV/Fischer
Gebüschaustriebe auf der Fläche hackt man am besten aus, damit die Blumenwiese erhalten bleibt. So wird die Arbeit immer weniger. © LPV/Fischer
Gebüschaustriebe auf der Fläche hackt man am besten aus, damit die Blumenwiese erhalten bleibt. So wird die Arbeit immer weniger. © LPV/Fischer

My Nature Floridsdorf - Pflegeeinsatz am Falkenberg

Heute engagierten sich 57 Schüler*innen der Klassen 4a und 4d der VS Mengergasse 33 sowie der 3. Klasse (Int.) der VS Jochbergengasse mit ihren Lehrer*innen für die Natur in ihrem Bezirk. Im Rahmen des Projekts „My Nature Floridsdorf“ griffen die Schüler*innen zu Astschere und Säge. Fachlich begleitet von unseren Naturpädagog*innen entbuschten die Klassen Waldränder entlang der bunten Blumenwiesen am Bisamberg. Der Einsatz ma...
Weiterlesen
05Mär
Mit dem Balkenmäher unterstützen wir die Mahd im Naturdenkmal Brunnlust. © LPV/Drozdowski
Die zahlreichen freiwilligen Helfer*innen beim Pflegeeinsatz im Naturdenkmal Brunnlust. © Norbert Sauberer
Zum Zusammenrechen des Mähguts braucht es viele freiwillige Helfer*innen. © LPV/Mrkvicka
Eines der wichtigesten Werkzeuge für die Feuchtwiesenpflege: Gute Heurechen. © Norbert Sauberer
Wir unterstützen die Mahd in der Brunnlust mit dem Balkenmäher. © Norbert Sauberer
Zum Zusammenrechen des Mähguts braucht es viele freiwillige Helfer*innen. © Norbert Sauberer
Voll motiviert beim Zusammenrechen des Schnittguts im Naturdenkmal Brunnlust.  © LPV/Fischer
Das Schnittgut wird von den Freiwilligen zum Abtransport mit Planen zusammengetragen. © LPV/Fischer

Pflegetermin Moosbrunner Niedermoor Brunnlust

Das Naturdenkmal Brunnlust in Moosbrunn ist einer der letzen Reste einer ehemals riesigen Feuchtgebietslandschaft (Feuchte Ebene), die durch großflächige Trockenlegungen für den Ackerbau fast verschwunden ist. Hier kommen noch äußerst seltene Tier- und Pflanzenarten wie Mehl-Primel, Sibirische Schwertlilie, Duft-Lauch und Berg-Eidechse vor.
Weiterlesen

27Feb
Die 15 Teilnehmer*innen des Wildbienen-Nisthilfen-Kurses in Traiskirchen. © LPV/Fischer
Die fertigen Nisthilfen stellen bestimmten Wildbienen-Arten einen Brutplatz zur Verfügung und fördern die Beobachtbarkeit der Wildbienen im heimischen Garten oder am Balkon. © LPV/Fischer
Fertig gebaute Nisthilfen beim Wildbienen-Nisthilfen-Kurs in Traiskirchen. © LPV/Fischer
Auch jüngere Teilnehmer waren mit voller Motivation und Elan dabei. © LPV/Fischer
Im Anschluss an den Vortrag ging es mit geschärftem Blick ans Bauen der eigenen Nisthilfen. © LPV/Fischer
Zusammennageln des Grundgerüsts der Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Fischer
Zusammennageln des Grundgerüsts der Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Fischer
Mit Teamwork lässt sich die Nisthilfe am besten bauen. © LPV/Fischer

Wildbienen-Nisthilfen-Kurs in Traiskirchen

Auf Wunsch des Ausschusses für Tierschutz der Stadtgemeinde Traiskirchen unter GRin Fruzsina Lazar organisierten wir zwei Wildbienen-Nisthilfen-Kurse in Traiskirchen. Interessierte konnten in diesen Kursen Wissenswertes rund um das Thema Wildbienen und die Förderung der Artenvielfalt im Garten speziell in unserer Region erfahren. Dann bauten die Teilnehmer*innen unter Anleitung unserer fachkundigen ...
Weiterlesen
26Feb
Die Pfadfinder*innen aus Bad Vöslau und Gainfarn unterstützten die Wiederherstellung der wertvollen Schweizerwiese in Bad Vöslau. © LPV/Temel
Kurze fachliche Einführung durch die Biolog*innen des LPV. © LPV/Temel
Ausgabe des Werkzeugs - zur Auswahl standen Rechen, Astschere oder Säge. © LPV/Temel
Zusammenrechen des Schnittguts - voller Einsatz für die Schweizerwiese in Bad Vöslau. © LPV/Temel
Das Schnittgut wurde auf Planen geladen und in Teamarbeit an den Flächenrand getragen. © LPV/Temel
Zusammenrechen des Schnittguts - voller Einsatz für die Schweizerwiese in Bad Vöslau. © LPV/Temel
In den Randbereichen der Schweizerwiese wurden Hartriegel, Liguster und Co. geschnitten, um den wertvollen Feuchtwiesen-Pflanzen und -Tieren wieder mehr Platz zu geben. © LPV/Temel
Abtransport des Schnittguts zum Flächenrand - dort wird es von der Gemeinde Bad Vöslau abgeholt. © LPV/Temel

Pflegeeinsatz mit Pfadfinder*innen auf der Schweizerwiese

Die Schweizerwiese in Bad Vöslau ist eine der letzten hochwertigen Restflächen einer ehemals großen Feuchtwiesenlandschaft am Übergang der Thermenlinie zum Wiener Becken. Hier gibt es Raritäten wie Feuchtwiesen-Prachtnelke, Pannonische Platterbse, Weidenblatt-Alant und Breitstirnige Plumpschrecke. Nach dem Gewinn der Brennnessel - ...
Weiterlesen
25Feb
Zusammennageln des Grundgerüsts der Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Fischer
Die Mitglieder des Tierschutz-Ausschusses sowie die Biolog*innen des LPV beim Nisthilfen-Kurs in Traiskirchen. © LPV/Drozdowski
Spannender Vortrag über heimische Wildbienen, die Artenvielfalt fördernde Gartengestaltung und korrekt gebaute Nisthilfen von den Biolog*innen des Landschaftspflegevereins beim Kurs in Traiskirchen. © LPV/Fischer
Im Anschluss an den Vortrag ging es mit geschärftem Blick ans Bauen der eigenen Wildbienen-Nisthilfen. © LPV/Fischer
Im Teamwork klappt das Basteln der Nisthilfen am Besten. © LPV/Fischer
Zusammennageln des Grundgerüsts der Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Fischer
Die Nisthilfen wurden unter fachkundiger Anleitung der Biolog*innen des Landschaftspflegevereins gebaut. © LPV/Drozdowski
Zusammennageln des Grundgerüsts der Wildbienen-Nisthilfe. © LPV/Drozdowski

Wildbienen-Nisthilfen-Kurs in Traiskirchen

Auf Wunsch des Ausschusses für Tierschutz der Stadtgemeinde Traiskirchen unter GRin Fruzsina Lazar organisierten wir zwei Wildbienen-Nisthilfen-Kurse direkt in Traiskirchen. Interessierte konnten in diesen Kursen Wissenswertes rund um das Thema Wildbienen und Förderung der Artenvielfalt im Garten erfahren. Im Anschluss bauten sie unter Anleitung von fachkundigen ...
Weiterlesen
19Feb
Voller Einsatz für die Erhaltung des Blosenbergs. Das Pflanzenmaterial wurde auf Planen gesammelt und von der Fläche getragen. © LPV/Girsch
Die zahlreichen freiwilligen Helfer*innen beim Pflege-Einsatz am Blosenberg in Winzendorf. © LPV/Drozdowski
Insgesamt 28 Freiwillige unterstützen uns, ausgerüstet mit Astschere, Säge und Krampen, tatkräftig bei der Pflege des Blosenbergs. © LPV/Girsch
Gemeinsam befreiten wir die Fläche von großen und kleinen Gehölzen. © LPV/Girsch
Eichen wurden geschnitten, Liguster und Hartriegel mit dem Krampen ausgehackt. © LPV/Girsch
Voller Einsatz für die biologische Vielfalt am Blosenberg. Gemeinsam befreiten wir die Fläche von großen und kleinen Gehölzen. © LPV/Fischer
Große Kuhschelle (Potentilla grandis). © LPV/Fischer
Naturschutz-Arbeit bei Sonne und bestem Ausblick. © LPV/Girsch

Pflegetermin am Blosenberg in Winzendorf

Große Kuhschelle, Goldschopf-Aster und viele anderen seltenen Pflanzen verwandeln den Blosenberg in Winzendorf jedes Jahr in ein Blütenmeer. Von ihnen leben zahlreiche Insekten wie Wildbienen und Schmetterlinge. Eine große Besonderheit sind außerdem die vielen Felsbereiche mit zahlreichen Bodenflechten und Moosen.
Weiterlesen

17Feb
Die Freiwilligen Helfer*innen im Einsatz für die Erhaltung wertvoller Trockenrasen. © LPV/Fischer
Mit dem Rechen wurde die Streuschicht entfernt, um die wertvollen Trockenrasenarten zu fördern. © LPV/Fischer
Vergleich: links im Bild die unbearbeitete und verfilzte Fläche, rechts die Fläche nach dem erfolgreichen Einsatz. © LPV/Fischer
Vergleich: links im Bild die unbearbeitete und verfilzte Fläche, rechts die Fläche nach dem erfolgreichen Einsatz. © LPV/Fischer
Auf den offenen Bodenstellen können nun wieder Trockenrasenpflanzen keimen und zahlreiche Wildbienen nisten. © LPV/Fischer
Fruchtkörper einer Becherflechte (Cladonia) am Trockenrasen.  © LPV/Fischer
Kurzhaar-Donarsbart (Jovibarba hirta). © LPV/Fischer

Pflegeeinsatz für den Erhalt wertvoller Trockenrasen

Beim heutigen Pflegetermin setzten sich vier engagierte Helfer*innen, ausgerüstet mit Rechen und Planen, für den Erhalt einer wertvollen Trockenrasenfläche ein. In den letzten Jahren hatte sich immer mehr Streuschicht (oberste Bodenschicht aus frischem oder nur leicht zersetztem organischen Material wie Laub, Nadeln, abgestorbenen Pflanzenteilen) auf der Fläche angesammelt. Dadurch kam es zu vermehrtem Nährstoffeintrag und mehr Feuchtigkeit, von dem vor allem Gräser profitierten. Diese verdrä...
Weiterlesen
09Feb
Die Freiwilligen Helfer*innen im Einsatz für die Erhaltung des Goldbiegels in Perchtoldsdorf. © FdPH/Drozdowski
Bei prächtigem Vorfrühlingswetter wurden eine Hecke zurückgesetzt und Gebüsche entfernt, um wieder mehr Sonnenplätze für Smaragdeidechsen & Co zu schaffen. © LPV/Girsch
Voller Einsatz für die Erhaltung der biologischen Vielfalt in Perchtoldsdorf. © LPV/Fischer
Aushacken der nicht heimischen Mahonie. Diese ist aus Gärten entkommen und verdrängt heimische Pflanzen. © LPV/Fischer
Bei prächtigem Vorfrühlingswetter wurden eine Hecke zurückgesetzt und Gebüsche entfernt, um wieder mehr Sonnenplätze für Smaragdeidechsen & Co zu schaffen. © LPV/Fischer
Bei prächtigem Vorfrühlingswetter wurden eine Hecke zurückgesetzt und Gebüsche entfernt, um wieder mehr Sonnenplätze für Smaragdeidechsen & Co zu schaffen. © LPV/Fischer
Das Mäh- und Schnittgut wurde auf Planen gesammelt und in Teamarbeit von der Fläche entfernt. © FdPH/Drozdowski
Voller Einsatz für die Erhaltung der biologischen Vielfalt in Perchtoldsdorf. © LPV/Girsch

Pflegetermin am Goldbiegel in Perchtoldsdorf

Der Goldbiegel ist ein wunderschöner kleiner Trockenrasenhügel und der letzte Rest dieses arten- und insektenreichen Lebensraums in den Weingärten der Hagenau in Perchtoldsdorf. Damit die herausragende biologische Vielfalt des Goldbiegels erhalten werden kann, sind alle ein bis zwei Jahre Entbuschung und Mahd notwendig.
Weiterlesen

05Feb
Fleißige Helfer*innen am Vormittag am Blumberg in Bad Fischau-Brunn. © LPV/Girsch
Zu Beginn gab es eine fachliche Einführung durch die Biolog*innen des Landschaftspflegevereins. © LPV/Girsch
Um diese herausragende Lebensgemeinschaft weiterhin zu erhalten, griffen heute zahlreiche Freiwillige zu Astschere, Krampen und (Motor)Säge. © LPV/Girsch
Frauenpower beim Pflege-Einsatz am Blumberg in Bad Fischau-Brunn. © LPV/Girsch
Das Pflanzenmaterial wurde durch Freiwillige des Verschönerungsvereins Bad Fischau-Brunn aufgearbeitet. © LPV/Fischer
Das Pflanzenmaterial wurde von den engagierten Freiwilligen von der Fläche entfernt und vom Verschönerungsverein Bad Fischau-Brunn aufgearbeitet. © LPV/Girsch
Voller Einsatz für die wertvollen Trockenrasen am Blumberg. © LPV/Girsch
Bei Sonnenschein und bester Aussicht wurden im Anschluss zahlreiche Gehölze (vor allem Liguster, Blutroter Hartriegel und nicht heimischer, invasiver Cotoneaster - entkommen aus Gärten) ausgehackt. © LPV/Fischer

Trockenrasenpflegetag in Bad Fischau-Brunn

An den Abhängen der Bad Fischauer Berge liegen zwei wunderschöne Trockenrasen mit wunderbarer Aussicht - der Blumberg und das Naturdenkmal Iriswiese. Hier finden sich Besonderheiten wie Große Kuhschelle, Herzblatt-Kugelblume, Nadelröschen, Dalmatinische Lotwurz, Zebraschnecke und viele mehr. Früher wurden die Flächen durch Weidetiere offen gehalten. Heute dringen die Gebüsche weit in die Trockenrasen vor und gefährden gemeinsam mit konkurrenzstarken Gräsern und Krautigen die besonderen Tiere ...
Weiterlesen
29Jän
Die Freiwilligen im Einsatz für das seltene Moor-Wiesenvögelchen. © Girsch/LPV
Vor der Arbeit gab es eine kurze Einführung durch unsere Biolog*innen.© Girsch/LPV
Voller Einsatz der Freiwilligen im Herrngras in Moosbrunn. © Fischer/LPV
Schneiden der Schilfhalme zur Verbesserung des Lebensraums für das seltene Moor-Wiesenvögelchen. © Fischer/LPV
Wird das Schilf zu dicht, findet auch das Moor-Wiesenvögelchen keine geeigneten Bedingungen zur Ei-Ablage mehr. © Fischer/LPV
Einzelne Gehölze wurden geringelt. Das wertvolle Totholz bietet wertvollen Lebensraum für viele Arten. © Fischer/LPV
m Rahmen des heutigen Pflegetermins arbeiteten daher 10 Freiwillige mit vollem Einsatz an der Verbesserung der Lebensbedingungen für diesen äußerst seltenen Tagfalter.© Girsch/LPV
Besonders bedanken möchten wir uns bei unserem neuen Partnerverein Ouvertura, der uns sogleich tatkräftig unterstützte. © Girsch/LPV

Pflegetermin im Herrngras in Moosbrunn

Seit 2019 setzen wir uns für die Verbesserung des ökologischen Zustands des Herrngras in Moosbrunn ein. Dabei handelt es sich um ein Feuchtgebiet mit Niedermoorflächen, Mähwiesen und einem bemerkenswerten Repertoire an unterschiedlichen Tier- und Pflanzenarten im Natura 2000-Gebiet Feuchte Ebene - Leithaauen. Eine besondere Rarität ist das Moor-Wiesenvögelchen - ein Tagfalter, der abgesehen vom Vorkommen in Moosbrunn österreichweit nur an einem einzigen Standort in Vorarlberg nachgewiesen ist...
Weiterlesen