Führung Hang-Trockenrasen mit Pfadfinder*innen aus Leobersdorf

Schnell wurden erste Tiere gefunden. © LPV/M. Steiner
Die Pfadfinder*innen aus Leobersdorf erforschen den Hang-Trockenrasen. © LPV/M. Steiner
Die Becherlupensuche machte den Pfadfinder*innen großen Spaß. © LPV/M. Steiner
Zahlreiche Wildbienen, Kurz- und Langfühlerschrecken sowie Käfer schafften es in die Becherlupen. © LPV/M. Steiner
Die Pfadfinder*innen begaben sich mit Becherlupen selbst auf die Suche nach Insekten und Spinnen. © LPV/M. Steiner
Die Pfadfinder*innen begaben sich mit Becherlupen selbst auf die Suche nach Insekten und Spinnen. © LPV/M. Steiner
Zum Schluss durften die Pfadfinder*innen unserem Naturpädagogen ein Zeugnis geben. © LPV/M. Steiner
Logos 15 Jahre - 15 Projekte

Nach ihrer tollen Mithilfe bei der Pflege des Hangtrockenrasens in Leobersdorf im Oktober, durften die Pfadfinder*innen aus Leobersdorf heute den Erfolg ihrer Arbeit im Rahmen einer Natur-Exkursion erforschen. Gemeinsam mit unserem Naturpädagogen Manuel tauchten die Wichtel&Wölflinge sowie ihre Betreuer*innen ein in die spannende Welt der seltenen Tiere und Pflanzen. Sie erfuhren dabei nicht nur mehr über den Lebensraum Trockenrasen, seine Entstehung und die Anpassungen seiner Bewohner, sondern begaben sich mit Becherlupen selbst auf die Suche nach Insekten und Spinnen.

Als besonderes Highlight konnten einige Smaragdeidechsen aus nächster Nähe betrachtet werden. Zahlreiche Wildbienen, Kurz- und Langfühlerschrecken sowie Käfer schafften es in die Becherlupen. Naturpädagoge Manuel erzählte spannende Geschichten zu den einzelnen Funden. Einige seltene Pflanzen zeigten sich in voller Blüte. Lustige Spiele sorgten für Spaß und Bewegung.

Das Projekt "Wiederherstellung Hang-Trockenrasen am Lindenberg" wurde beim Biosphärenpark Wienerwald Ideen-Wettbewerb „15 Jahre – 15 Projekte“ als eines der Gewinnerprojekte ausgewählt. Mit dem Preisgeld wird die wertvolle Fläche - die bereits von allen Seiten von Gebüschen bedrängt wird -  in den nächsten Jahren mit Hilfe der Bevölkerung, Pfadfinder*innen-Gruppen und Schulklassen der IMS Leobersdorf unter fachlicher Anleitung des Landschaftspflegevereins entbuscht und gepflegt. Seltene Arten wie Große Kuhschelle, Federgras, Goldschopf-Aster, Sibirische Glockenblume, Smaragdeidechse und viele mehr können durch diese Maßnahmen erhalten werden. Die Trockenrasenführungen sind ebenfalls ein Baustein im Projekt.

Die Marktgemeinde Leobersdorf, die Schüler*innen und Lehrer*innen der IMS sowie die Pfadfinder*innen sind ein wichtiger Teil der Netzwerk Natur Region - unseres Netzwerks an Menschen für ein Netzwerk an Naturflächen - an der sich bereits 25 Gemeinden und zahlreiche Vereine, Schulen, Landwirt*innen und Unternehmen der Region Thermenlinie-Wiener Becken beteiligen.

Die Aktivitäten am Hang-Trockenrasen werden als Siegerprojekt des Biosphärenpark Wienerwald Projektwettbewerbs „15 Jahre – 15 Projekte“ durch den NÖ Landschaftsfonds gefördert.

Magst auch DU helfen, die wunderbare biologische Vielfalt der Region zu erhalten: Dann mach mit bei einem unserer zahlreichen Pflegetermine. Alle Führungen und Pflegetermine findest du hier.