Führung - blühende Trockenrasen am Blosenberg

Gemeinsam mit unseren Biolog*innen entdeckten die 18 Teilnehmer*innen (viele davon aus Winzendorf) im Rahmen der zweistündigen Führung zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen. © LPV/Mrkvicka
Der seltene Faserschirm - eine Besonderheit am Blosenberg in Winzendorf. © LPV/Mrkvicka
Regensburger Zwerggeißklee. © LPV/Mrkvicka
Wichtig für die Erhaltung der wertvollen Trockenrasen am Blosenberg ist neben den händischen Entbuschungsmaßnahmen auch die Beweidung. Seit letztem Jahr fressen die Kamerunschafe des 7Zwetschkenhofs im Sommer am Blosenberg. © LPV/Mrkvicka
Österreichische Schwarzwurzel. © LPV/Mrkvicka
Zuletzt wurden jene Flächen besichtigt, die von den Schüler*innen der VS und MS Winzendorf im Rahmen des Grand Prix der Biodiversität von Bundesministerium für Klimaschutz und Umwelt und Naturschutzbund Österreich vor kurzem entbuscht wurden. © LPV/Mrkvicka
Große Kuhschelle und Österreichische Schwarzwurzel. © LPV/Mrkvicka

Auch heuer begaben wir uns wieder auf eine spannende Entdeckungsreise zu den steilen Trockenrasen am Blosenberg in Winzendorf. Diese beherbergen nicht nur eine herausragenden biologische Vielfalt, sondern auch EU-weit geschützte Arten. Eine große Besonderheit sind die vielen Felsbereiche mit zahlreichen Bodenflechten und Moosen sowie die Flaumeichen mit zahlreichen Gallen.

Gemeinsam mit unseren Biolog*innen entdeckten die 18 Teilnehmer*innen (viele davon aus Winzendorf) im Rahmen der zweistündigen Führung zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen. Faserschirm, Große Kuhschelle, Heide-Ginster und Regensburger-Zwerggeißklee konnten in voller Blüte bewundert werden. Auch zahlreiche Gallen (Kinderstuben der Gallwespen) erfreuten die Naturinteressierten.

Wichtig für die Erhaltung der wertvollen Trockenrasen am Blosenberg ist neben den händischen Entbuschungsmaßnahmen auch die Beweidung. Seit letztem Jahr fressen die Kamerunschafe des 7Zwetschkenhofs im Sommer am Blosenberg. Die Beweidung wird fachlich vom Landschaftspflegeverein betreut. Auch hierzu erfuhren die Teilnehmer*innen mehr. Zuletzt wurden jene Flächen besichtigt, die von den Schüler*innen der VS und MS Winzendorf im Rahmen des Grand Prix der Biodiversität von Bundesministerium für Klimaschutz und Umwelt und Naturschutzbund Österreich vor kurzem entbuscht wurden. Dank des großartigen Einsatzes der Kinder und Jugendlichen steht den wertvollen Trockenrasen-Arten nun wieder mehr Platz zur Verfügung.

Die Aktivitäten in Winzendorf finden in Kooperation Landschaftspflegeverein, den Naturfreunden Winzendorf und der Gemeinde Winzendorf-Muthmannsdorf (sie ist Grundeigentümer) statt.

Die Gemeinde Winzendorf ist auch wichtiger Teil der Netzwerk Natur Region - unseres Netzwerks an Menschen für ein Netzwerk an Naturflächen - an der sich bereits 25 Gemeinden und zahlreiche Vereine, Schulen, Landwirt*innen und Unternehmen der Region Thermenlinie-Wiener Becken beteiligen.

Werde auch DU Teil unseres Netzwerks und schau bei unseren zahlreichen Führungen und Pflegeterminen vorbei. Nähere Infos findest du hier.