Naturlandschätze - Trockenrasenführung VS Matzendorf-Hölles

Gruppenfoto
Gruppenfoto
Becherlupensuche
Schüler mit Spinne auf der Hand
Feldgrille
Becherlupensuche
Becherlupensuche
Becherlupensuche
Becherlupensuche
Becherlupensuche
Großes Windröschen.
Becherlupensuche
Becherlupensuche
Becherlupensuche
Kinder bei einem Spiel
Förderlogo
Förderlogo
Förderlogo

Die Schüler:innen der 2. und 3. Klasse der Volksschule Matzendorf-Hölles erforschten heute im Rahmen einer Natur-Exkursion die wertvollen Trockenrasen im Naturdenkmal Trockenrasenklippe in ihrer Gemeinde. Gemeinsam mit unseren Naturpädagog:innen Felix und Jennifer tauchten die Kinder ein in die Welt der seltenen Tiere und Pflanzen. Sie erfuhren dabei nicht nur mehr über den Lebensraum Trockenrasen, seine Entstehung und die Anpassungen seiner Bewohner, sondern begaben sich mit Becherlupen selbst auf die Suche nach Insekten und Spinnen. Thematisch passende Spiele sorgten für Spaß und Bewegung

Besonders angetan waren die Schüler*innen von der Purpur-Schwarzwurzel (Scorzonera purpurea), die aufgrund ihres süßen schokoladeartigen Geruchs kurzerhand zur "Schokoblume" unbenannt wurde. Ritterwanzen (Lygaeus equestris), Soldatenkäfer und eine Wolfsspinne schafften es in die Becherlupen und konnten von den Kindern ausgiebig betrachtet werden. Ein weiteres Highligt war die Feldgrille (Gryllus campestris). Feldgrillen überwintern als Jungtier in selbst gegrabenen Erdhöhlen. Dies unterscheidet sie von den meisten anderen einheimischen Heuschrecken, bei denen nur die Eier überwintern. Sobald die Temperaturen einigermaßen ansprechend sind, erwachen die Tiere aus der Winterstarre. Die Häutung zum erwachsenen Tier erfolgt je nach Witterung Mitte April bis Anfang Mai.

Besonders erfreulich: Vizebürgermeister Leopold Schagl und Ernst Schagl von der Pecherpfad-Initiatorengruppe statteten den Kindern einen Besuch ab. Ernst Schagl machte sich mit Begeisterung selbst mit der Becherlupe auf Insekten- und Spinnensuche. Morgen werden die Schüler*innen im Rahmen eines Trockenrasen-Workshops im Klassenzimmer ihre Eindrücke kreativ weiter verarbeiten.

Die Naturführungen und- workshops in Matzendorf-Hölles finden in Kooperation von Naturlandschätze Niederösterreich, Landschaftspflegeverein und der Gemeinde Matzendorf-Hölles statt. Die Aktion ist ein Pilotprojekt im Rahmen der Initiative „Naturschätze: Beratungs- und Bildungsangebote für Gemeinden im NÖ Schutzgebietsnetzwerk“ im Auftrag des Landes NÖ, finanziert im Rahmen des Europäischen Landschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums mit Unterstützung des Landes Niederösterreich und der Europäischen Union. Das Projekt wird von der Gemeinde Matzendorf-Hölles finanziell unterstützt. Wir bedanken uns dafür sehr herzlich.

Die Gemeinde Matzendorf-Hölles sowie Kinder und Lehrer*innen der VS Matzendorf-Hölles sind ein wichtiger Teil der Netzwerk Natur Region - unseres Netzwerks an Menschen für ein Netzwerk an Naturflächen - an der sich bereits 25 Gemeinden und zahlreiche Vereine, Schulen, Landwirt*innen und Unternehmen der Region Thermenlinie-Wiener Becken beteiligen.

Magst auch DU helfen, die wunderbare biologische Vielfalt der Region zu erhalten: Dann mach mit bei einem unserer zahlreichen Pflegetermine. Alle Führungen und Pflegetermine findest du hier.