Trockenrasen-Pflegetage Pfaffstätten

Freiwillige Helfer*innen bei der Trockenrasenpflege in Pfaffstätten am Vormittag. © LPV/Drozdowski
Freiwillige Helfer*innen bei der Trockenrasenpflege in Pfaffstätten am Nachmittag. © LPV/Wisinger-Höfer
Voller Einsatz für die biologische Vielfalt in Pfaffstätten. © LPV/Wisinger-Höfer
Während der Arbeit wurden zahlreiche Besonderheiten entdeckt - hier die Eichengalle Andricus caputmedusae. In der Galle entwickeln sich junge Gallwespen. © LPV/Steiner
Praktikantenpower - unsere Praktikant*innen unterstützen uns mit Engagement und Tatkraft. © LPV/Steiner
Während der Arbeit wurden zahlreiche Besonderheiten entdeckt - hier das (alte) Gelege einer Gottesanbeterin. © LPV/Steiner
Berg-Astern in voller Blüte. © LPV/Drozdowski
Berg-Astern in voller Blüte. © LPV/Drozdowski
Die Lamas von Markus Kernbichler (Lamasté). © LPV/Drozdowski

Ein voller Erfolg war der Auftakt der Trockenrasen-Pflegetage in Pfaffstätten. Ausgerüstet mit Astscheren, Sägen und Krampen pflegten 10 motivierte Freiwillige am Vormittag die wertvollen Trockenrasen beim Naturdenkmal Iriswiese. Am Nachmittag unterstützen uns 8 Freiwillige bei der Entbuschung eines Steinriegels in der Einöde. Mit dabei waren auch zwei unserer Praktikant*innen und unterstützten uns mit Engagement und Tatkraft. Gemeinsam wurden zahlreiche Büsche geschnitten, das Schnittgut auf Planen gesammelt und  in Teamarbeit von der Fläche getragen. Während der Arbeit gab es wieder zahlreiche Besonderheiten zu entdecken, wie die Eichengalle Andricus caputmedusae (in der Galle entwickeln sich junge Gallwespen) und das Gelege einer Gottesanbeterin.

Mit ihrem Pflegeeinsatz leisteten die freiwilligen Helfer*innen einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der artenreichen Trockenrasenflächen in Pfaffstätten. Durch ihre Hilfe können die Flächen - im Gegensatz zu maschineller Arbeit mit Motorgeräten - sehr schonend, kleinräumig selektiv und gezielt entbuscht werden. Das Ergebnis ist ein Mosaik aus Trockenrasen mit kleinen und größeren Einzelbüschen, welches besonders für viele Insekten von großer Bedeutung ist. Das Endergebnis kann sich sehen lassen.

Die Gemeinde Pfaffstätten, sowie die zahlreichen Freiwilligen sind Teil unserer Netzwerk Natur Region Thermenlinie-Wiener Becken. Unter diesem Namen baut der Lanschaftspflegeverein seit 2017 ein Netzwerk an Menschen aus der Region auf, um gemeinsam ein Netzwerk an Naturflächen vor unserer Haustür zu erhalten.

Die Pflege der Trockenrasen in Pfaffstätten wird von der Gemeinde Pfaffstätten und der Naturschutzstiftung Blühendes Österreich über das FLORA-Programm finanziell unterstützt.

Unterstütze uns auch Du! Alle Mitmach-Termine findest du hier.