Trockenrasenpflege Leobersdorf

Die Schüler*innen der 4a der VS Leobersdorf. © LPV/Lambropoulos
Fläche nachher - die Tiere und Pflanzen der Trockenrasen finden nun wieder mehr Platz. © LPV/Lambropoulos

Heute unterstützte uns die 4a der VS Leobersdorf bei der Erhaltung der biologischen Vielfalt. Die 16 Schüler*innen machten sich mit Eifer an die Pflege des Naturdenkmals Trockenrasen am Lindenberg. In den Trockenrasen einwachsende Gebüsche wie Blutroter Hartriegel und Schlehdorn sowie Waldrebe wurden geschnitten und ausgerissen. Besonderheiten wie der Trauben-Geißklee oder kleine, einzeln stehende Schlehen zur Eiablage für Schmetterlinge wie den Segelfalter wurden vorher mit rot-weißem Absperrband markiert und freigestellt.

Der Pflege-Einsatz fand im Rahmen unseres Schulprogramms My Nature statt. Im Rahmen eines Pflegetermins zur Erhaltung der Flächen erleben die Kinder, dass jede/r einen Beitrag zur Erhaltung der biologischen Vielfalt leisten kann und soll. Im Rahmen der gemeinsamen Landschaftspflegeaktivität lernen sie Teamarbeit und festigen das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Das stärkt die Klassengemeinschaft und die einzelnen Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung. Unser Naturprogramm sieht nach der Pflege im Herbst auch eine Natur-Exkursion auf die Trockenrasen im Frühjahr vor, um den Kindern die Wirkung ihrer durchgeführten Pflegemaßnahmen hautnah zu zeigen und gemeinsam die spannende Welt der Pflanzen und Tiere zu entdecken.

Die Kinder und Lehrer*innen der VS Leobersdorf sind ein wichtiger Teil der Netzwerk Natur Region - unseres Netzwerks an Menschen für ein Netzwerk an Naturflächen - an der sich bereits 22 Gemeinden und zahlreiche Vereine, Schulen, Landwirt*innen und Unternehmen der Region Thermenlinie-Wiener Becken beteiligen.

Das Schulprogramm in Leobersdorf wird von der Volksschulgemeinde finanziell unterstützt.